1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Lkw-Fahrer schwebt in Lebensgefahr

  8. >

Arbeitsunfall in Bad Driburg

Lkw-Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Alhausen (WB/sis). Ein Lkw-Fahrer (40) hat sich bei einem Arbeitsunfall bei Bad Driburg-Alhausen lebensgefährlich verletzt.

Lebensgefährliche Verletzungen hat ein Lkw-Fahrer bei einem Arbeitsunfall erlitten. Per Rettungshubschrauber (Symbolbild) ist der 40-Jährige in ein Krankenhaus gebracht worden. Foto: Harald Iding

Der folgenschwere Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 9.12 Uhr am Umspannwerk an der Straße »Auf der Steinbrücke«.

»Der Mann ist beim Abladen eines etwa 800 Kilogramm schweren Gerätes unter die Ladung geraten«, erklärte Polizeisprecher Georg Arendes. Das Gerät, ein so genannter Erdwiderstand, sei auf einer Palette verpackt gewesen und sollte mit einem Radlader vom Lkw-Auflieger abgeladen werden.

Radlader-Fahrer holt sofort Hilfe

Arendes schildert den Unfallhergang so: »Beim Abladen schien das schwere Gerät von der Palette zu verrutschen. Um das zu verhindern, hat sich der Lkw-Fahrer dagegen gestemmt. Zunächst wurde der Mann zwischen Palette und Lkw eingeklemmt und geriet dann unter die Ladung.« Der Fahrer des Radladers hätte sofort Hilfe herbeigerufen.

Nach der Versorgung durch einen Notarzt und Rettungswagen wurde der Lkw-Fahrer mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 40-Jährige schwebt nach Angaben des Polizeisprechers Georg Arendes in Lebensgefahr.

Amt für Arbeitsschutz ist eingeschaltet

Polizeiliche Ermittlung werden vor Ort durchgeführt. Das zuständige Amt für Arbeitsschutz ist involviert. Die Straße war bis 15.30 Uhr gesperrt.

Startseite