Stadt Bad Driburg will ein Angebot für alle Generationen schaffen

Naherholungsgebiet entsteht

Bad Driburg

Ende des kommenden Jahres wird sich die Katzohlbachaue in Bad Driburg in ein Naherholungsgebiet für alle Bürger verwandelt haben. Das neue Freiraumangebot soll alle Altersklassen gleichermaßen ansprechen;

wn

In der Katzohlbachaue wird bis Ende des kommenden Jahres ein Naherholungsgebiet für Bad Driburg entstehen. Darüber freuen sich (von links): Michael Scholle (Erster Beigeordneter), Stephanie Rohde (Leiterin des Stadtplanungsamtes) und Foto: Stadt Bad Driburg

Der Katzohlbach wird im unteren Abschnitt zwischen der alten Eggelandklinik und dem Bauhof ökologisch aufgewertet. Drei Sohlabstürze werden zu Sohlgleiten umgestaltet, um die Durchgängigkeit des Gewässers zu verbessern. Entlang des Baches entsteht ein Fuß- und Radweg, der durch interaktive Infostationen eines Natur- und Kulturerlebnispfades bereichert wird. Perspektivisch ist nach Angaben der Stadt Bad Driburg der Wegeausbau entlang des gesamten Katzohlbaches vorgesehen, weil dieser als „Blaues Band“ die Kernstadt durchquert.

Natur erleben

Der Gewässerrandstreifen sowie die Wiesenbereiche in der Aue bleiben der Natur vorbehalten. Eine Picknickwiese lädt zum Verweilen ein, und die Wegeverbindungen bieten sich als innerstädtische Joggingstrecke an. Etwas weiter nördlich schließt sich der Aktiv- und Gesundheitspark auf dem Areal der ehemaligen Eggelandklinik an. In der Aue werden naturnah gestaltete Spielplätze für Kleinkinder und auch ältere Kinder gebaut. Zur Gestaltung der Spielplätze können nach wie vor die Wünsche der Kinder aus der Ideenwerkstatt zur Gestaltung des Spielbereiches an der Mühlenpforte herangezogen werden, da diese sehr umfangreich waren. Damals wurde eine Seilbahn von den Kindern als sehr wichtig erachtet, die dann aus Platzgründen auf dem Spielplatz im Stadtpark errichtet wurde. Aber auch an dieser Stelle in der Aue sei sie eine Bereicherung der Spiellandschaft und bei Kindern immer ein Renner, so die Stadt. Außerdem lassen sich in der Aue auch die gewünschten Kriechtunnel realisieren. Das Profil des Spielplatzes macht vor allem die Geländemodellierung aus, die kreatives Spielen ermöglicht.

Sportliche Angebote

Etwas weiter westlich des größeren Spielplatzes schließt sich die Dirtbike-strecke an, die vor allem für Jugendliche interessant sein wird. Ende April wird ein Workshop mit interessierten Jugendlichen stattfinden, um das Areal im Detail durchzusprechen. Dann geht es um die konkrete Gestaltung der Streckenführung – wie sollen die Dirtlines und Pumptracks aussehen, die Jugendhütte und die „Chill-Bereiche“. Hier ist auch ein Mini-Pumptrack für die kleineren Biker vorgesehen, die gerne im Gelände unterwegs sind. „Dirtbikestrecken liegen derzeit absolut im Trend, sie werden mittlerweile häufiger in den Kommunen gebaut und sind vergleichsweise kostengünstig herzustellen, da vor allem eine Geländemodellierung vorgenommen werden muss“, sagt Stephanie Rohde, Chefin des Stadtplanungsamtes.

Finanziell ermöglicht werden die Projekte „Blaues Band Katzohlbach“ und „Abenteuerspielplatz“ durch einen Zuschuss aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der in diesem Fall über den Projektaufruf „Grüne Infrastruktur NRW“ erfolgt ist. Die Stadt Bad Driburg hatte sich mit dem integrierten Handlungskonzept „Grüne Infrastruktur Bad Driburg“ 2017 erfolgreich um den Förderzugang beworben. Neben diesen beiden Projekten wird auch das Projekt „Aktiv- und Gesundheitspark, 1. Bauabschnitt“ auf dem Areal der ehemaligen Eggelandklinik aus dem Fonds bezuschusst.

Zuschuss 100 Prozent

Die Realisierung der Dirtbikestrecke erfolgt mit einem Zuschuss aus der Städtebauförderung, da es eine Teilmaßnahme des ISEKs Südoststadt ist. Normalerweise beträgt die Förderquote hier 60 Prozent, sie wird aber als Corona-Hilfe des Landes zu 100 Prozent bezuschusst.

Die Gesamtkosten der hier erläuterten drei Teilprojekte in der Aue belaufen sich auf etwa 1,06 Millionen Euro. Der Zuschuss liegt bei 680.000 Euro, der Eigenanteil der Kommune bei 380.000 Euro. In Anbetracht der Aufwertung des Gebietes sowohl in ökologischer als auch sozialer Hinsicht, sei das gut investiertes Geld – genau wie die Investition in den neuen Stadtgarten an der Mühlenpforte, der von der Bevölkerung und allen voran von den Kindern sehr gut angenommen werde, teilt die Stadt Bad Driburg mit. Zur Zeit wird ein Bebauungsplan für das Gebiet der Katzohlbachaue erstellt. Ende des Jahres ist die Ausschreibungsphase vorgesehen und im Frühjahr 2022 beginnt der Bau.

Weitergehende Infos zu den Projekten (Pläne, Konzepte und mehr) finden Interessierte auf der Internetseite der Stadt Bad Driburg.

Startseite