1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. „Peter und der Wolf“ digital

  8. >

Konzert der Nordwestdeutschen Philharmonie für alle Grundschulkinder der vierten Klassen im Kreis Höxter

„Peter und der Wolf“ digital

Brakel/Kreis Höxter

Die Nordwestdeutsche Philharmonie (NWD) freut sich gemeinsam mit der Sparkassenstiftung, für den Kreis Höxter ein digitales Konzerterlebnis für Grundschulkinder zu ermöglichen.

wn

Lehrerkonferenzen unter dem Stichwort „digital“: So hat der diesjährige Lehrerworkshop mit 46 Teilnehmern zum Lehrmaterial des Stücks „Peter und der Wolf“ von Sergei Sergejewitsch Prokofjew ausgesehen. Foto: Sparkassenstiftung

Das Konzert für Grundschulkinder ist längst im Kreis Höxter verankert. Seit 20 Jahren lädt die Sparkassenstiftung für den Kreis Höxter jährlich alle vierten Grundschulklassen ein, einem Konzert der Nordwestdeutschen Philharmonie zu lauschen.

So auch in diesem Jahr. Natürlich werden die rund 1300 Kinder nicht wie gewohnt in der Stadthalle Beverungen zusammenkommen können. Aber die Geschäftsführung und das Orchester der NWD haben sich um eine Alternative bemüht. Die Nordwestdeutsche Philharmonie aus Herford wird Prokofjews Werk „Peter und der Wolf“ spielen – und zwar vor einem Videoteam. Das Stück wird aufgezeichnet.

Auf diesem Weg werden die Schüler erstmals das Konzert in ihrer Schule – wenn sie wieder geöffnet ist – erleben. Nicht live, aber mit dem selben Enthusiasmus. Im Vorfeld des Konzertes werden sich 60 Klassen aus 20 Grund- und Förderschulen im Musikunterricht intensiv mit dem Werk befassen. Dazu hat der Musikvermittler der Nordwestdeutschen Philharmonie, Johannes Hofmann, gemeinsam mit Marion Thauern, die schon seit vielen Jahren die Konzerte für Kinder mit vorbereitet und in Beverungen moderiert, ein umfangreiches Lehrmaterial erstellt. Dieses wurde nun auch den Lehrern in einem Workshop vorgestellt – natürlich per Videokonferenz. Die Grundschulkinder müssen ohnehin schon enorme Einschränkungen hinnehmen, und dass das Konzert für die Viertklässler dieses Jahr noch ausfällt, war für die NWD keine Option.

So haben die Geschäftsleitung und das Orchester der NWD frühzeitig eine Alternative gesucht. Und das Ergebnis wurde gleichwohl vom Schulamt, allen Lehrern und der Sparkassenstiftung für den Kreis Höxter begrüßt. Auch Johannes Hofmann, Musikvermittler der NWD, freut sich auf den Konzertfilm, hofft aber dennoch vielmehr auf ein schnelles Wiedersehen auf der Bühne. „Ich danke insbesondere meinem Orchester für das Engagement, dem Schulamt des Kreises Höxter und der Sparkassenstiftung für die Umsetzung dieses ambitionierten Projekts.“

Die Sparkassenstiftung für den Kreis Höxter unterstützt das Projekt jährlich mit einem Betrag im fünfstelligen Bereich. Sie übernimmt das Honorar für das Orchester, die Kosten für die Organisation des Konzertes und den überwiegenden Anteil des Bustransfers. In diesem besonderen Jahr beteiligt sie sich an den Kosten für die Filmproduktion.

Startseite