1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. „Sie sind das Gesicht der Feuerwehr“

  8. >

Dank an Stadtbrandinspektor Waldemar Gamenik für jahrzehntelanges Engagement

„Sie sind das Gesicht der Feuerwehr“

Bad Driburg (WB). Bad Driburgs Stadtbrandinspektor Waldemar Gamenik ist in der jüngsten Ratssitzung auf eigenen Wunsch aus dem Ehrenbeamtenverhältnis auf Zeit als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Driburg entlassen worden.

Frank Spiegel

Christa Heinemann (von links) dankte dem scheidenden Wehrführer Waldemar Gamenik in der Ratssitzung ebenso wie Burkhard Deppe und Horst Verhoeven. Foto: Frank Spiegel

Bürgermeister Burkhard Deppe würdigte das ehrenamtliche Engagement des engagierten Brandschützers, der 1969 in die Feuerwehr eintrat und Mitbegründer der Jugendfeuerwehr in Bad Driburg war. Von 1972 bis 1983 war er stellvertretender Jugendfeuerwehrwart.

Wie Burkhard Deppe ausführte, habe Waldemar Gamenik zahlreiche Lehrgänge besucht. Von 1983 bis 1985 sei er stellvertretender Löschzugführer gewesen. Anschließend habe er für den langen Zeitraum von 20 Jahren das Amt des Löschzugführers inne gehabt. Gleichzeitig habe sich Waldemar Gamenik erneut weitergebildet.

Zahlreiche Lehrgänge besucht

„Im November ist er zum stellvertretenden Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Driburg ernannt worden“, blickte der Bürgermeister zurück. Im Jahr 2002 sei die Beförderung zum Stadtbrandinspektor erfolgt. Seit 2010 ist Waldemar Gamenik Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stad Bad Driburg.

Wie der Bürgermeister mitteilte, ist Waldemar Gamenik für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen mehrfach ausgezeichnet worden. Im Jahr 2004 ist ihm das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen worden für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold hat er ein Jahr später erhalten.

„Das ist ein außerordentlicher Weg, den Sie da zurückgelegt haben bei der Freiwilligen Feuerwehr“, würdigte Burkhard Deppe die Karriere Waldemar Gameniks. Dieser habe viel Zeit für den Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung investiert. „Ich weiß, Sie sind mit ganzem Herzen Feuerwehrmann, und ich freue mich auch, dass wir beide immer ein ausgesprochen gutes und enges Verhältnis miteinander hatten“, sagte der Bürgermeister.

Besondere Ehrung

Zur Feuerwehr Bad Driburg gehörten mehr als 400 Kameraden. Das sei eine hohe Verantwortung, die der Wehrführer übernommen habe. „Sie sind das Gesicht der Feuerwehr“, erklärte Burkhard Deppe und bedankte sich für den Einsatz für die Stadt Bad Driburg.

In Abstimmung mit der Feuerwehr und in Abstimmung mit Waldemar Gamenik solle auch über eine besondere Ehrung seitens der Stadt nachgedacht werden. Zusammen mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Christa Heinemann und dem stellvertretenden Bürgermeister Horst Verhoeven überreichte Burkhard Deppe die Entlassungsurkunde. Wie er berichtete, werde „zu gegebener Zeit in einigen Wochen“ ein Nachfolger benannt.“

Startseite