1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Tourismus ist unverzichtbar

  8. >

Holzmindens Landrat Michael Schünemann zum neuen Vorsitzenden beim Weserbergland Tourismus gewählt

Tourismus ist unverzichtbar

Höxter/Holzminden

Holzmindens Landrat Michael Schünemann wurde nun als neuer Vorsitzender beim Weserbergland Tourismus e.V. gewählt. Die reguläre Mitgliederversammlung für das Jahr 2020 hätte bereits am 26. November in Bad Münder stattfinden sollen, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt werden. Um die notwendigen Regularien und Abstimmungen des Vereins und die Vorstellung des Jahresberichts zu ermöglichen, wurde in der vergangenen Woche auf die Durchführung einer digitalen Mitgliederversammlung zurückgegriffen. Als neuer Vorsitzender ist der Landrat des Landkreises Holzminden Michael Schünemann gewählt worden, der das Amt von Andreas Manz (Dezernatsleiter Landkreis Hameln-Pyrmont) übernimmt und zukünftig die Geschicke des Tourismusverbandes leitet.

wn

Michael Schünemann wurde zum Vorsitzenden des Weserbergland Tourismus‘ gewählt. Foto: Weserbergland Tourismus

Ziel von Tagesreisen

Das Jahr 2020 war touristisch kein einfaches Jahr: Verschiedene Marketingkampagnen des Tourismusverbandes mussten im Frühjahr mit dem plötzlichen Lockdown abgesagt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Mit den ersten Öffnungen im Mai beziehungsweise Juni war das Weserbergland dann auch wieder Ziel für zahlreiche Tagesreisende und Urlauber – jedoch weniger als in den Vorjahren, was auch die kürzlich vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zeigen: Ein Minus von 37 Prozent bei den Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr bremste den touristischen Erfolg der vergangenen Jahre aus.

In der Bundesliga

Um die Aufmerksamkeit auf die Region zu lenken, wurden dann auch einige neue Werbeformate umgesetzt: So war das Weserbergland erstmals auf einer Bandenwerbung bei dem Fußballspiel der ersten Bundesliga zwischen dem 1. FC Mainz 05 gegen Werder Bremen zu sehen und wurde bei Radiobeiträgen sowie bei sonnenklar.TV in Form von Interviews vorgestellt. Außerdem führte die Schaltung eines Anzeigenkollektivs mit verschiedenen Partnern im mrw-Reisemagazin zu einer doppelseitigen gemeinsamen Präsentation, die die Besucher in die Region locken sollte.

Weserbergland Tourismus

Der regionale Tourismusverband bündelt die Vielfalt der Informationen, Angebote und Inhalte der Reiseregion Weserbergland für die nationale und internationale Vermarktung. Radfahren, Wandern und der Kulturtourismus mit der Marke „Historisches Weserbergland“ sind die Themenschwerpunkte. Die Region erstreckt sich über die drei Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen von Hann. Münden im Süden und Porta Westfalica im Norden.

Wirtschaftsfaktor

„Der Tourismus sichert im Weserbergland rund 22.000 Menschen Beschäftigung und ist für die wirtschaftliche Perspektive in der Region unverzichtbar. Er ist Umsatzbringer und Arbeitgeber für unsere Region und muss in seiner Bedeutung weiter gestärkt werden“ formulierte der neu gewählte Vorsitzende Landrat Michael Schünemann, „eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass alle Tourismus-Akteure unter einem starken Dach Weserbergland zusammenarbeiten und der Zusammenhalt in der Region weiter gestärkt und Netzwerke und Kooperationen ausgebaut werden.“

Hartmann im Vorstand

Im Rahmen der digitalen Mitgliederversammlung fanden neben der Wahl des neuen Vorsitzenden auch noch weitere Neu- und Nachwahlen von Vorstandsmitgliedern statt. Andreas Manz wird weiterhin Mitglied im Vorstand bleiben und die Position des stellvertretenden Vorsitzenden übernehmen. Neu in den Vorstand gewählt wurden Daniel Hartmann (Bürgermeister Stadt Höxter) und Julia Gottlieb (Baudezernentin Landkreis Northeim). Für eine erneute Wahlzeit in seinem Vorstandsamt bestätigt wurde Rainer Kuhlmann (Wirtschaftsförderer Landkreis Schaumburg).

Startseite
ANZEIGE