1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Beverungen weist Obstbäume zum Probieren aus

  8. >

Pflücken erwünscht

Beverungen weist Obstbäume zum Probieren aus

Beverungen

Passend zur Erntezeit und frei nach dem Motto „Pflücken erwünscht“ werden in nächster Zeit Obstbäume im Stadtgebiet Beverungen gekennzeichnet, um Einheimische und Gäste einzuladen, die Früchte in haushaltsüblichen Mengen für den Eigenbedarf zu ernten und somit regionales Obst zu genießen.

Die Stadt Beverungen weist Obstbäume als Probierbäume aus. Die Banderolen dafür hat Verena Hoppe, Projektleiterin bei Beverungen Marketing, an die Bezirksverwaltungsstellenleiter (von links) Manfred Filmer (Blankenau), Ludger Haneke (Herstelle) und Sebastian Rapp (Dalhausen) übergeben. Foto: Beverungen Marketing

Jedes Jahr werden die vorhandenen Früchte vieler Obstbäume nicht verwertet, da das Pflücken „fremder“ Bäume vielerorts nicht erlaubt ist. Durch die Ausweisung sogenannter Probierbäume soll sich dies nun ändern.

Grüne Banderolen

Die ausgewählten Bäume für dieses Projekt befinden sich größtenteils im Eigentum der Stadt Beverungen und stehen vorwiegend an Wander- und/oder Radwegen. Sie werden durch grüne Banderolen gekennzeichnet und somit können Spaziergänger und Fahrradfahrer auf einen Blick sehen, an welchen Bäumen die reifen Früchte gepflückt werden dürfen.

Pflücken auf eigene Gefahr

Das Projekt, das auf eine Idee des 2. stellvertretenden Bürgermeisters Roger van Heynsbergen zurückgeht, wird von Beverungen Marketing e.V. betreut und in Kooperation mit den verantwortlichen Bezirksverwaltungsstellenleitern umgesetzt. Es wird daraufhin gewiesen, dass das Pflücken auf eigene Gefahr geschieht und keine Haftung im Schadensfall übernommen wird. Ebenso wird appelliert, mit den Bäumen pfleglich umzugehen und sie nicht vorsätzlich zu beschädigen.

An folgenden Standorten werden in nächster Zeit Probierbäume ausgewiesen: am Radweg R4 in Beverungen (Hinterm Brink) und in Dalhausen (Nähe Kläranlage), am Runeweg in Blankenau und in Herstelle in der Nähe des Lindenhofs. Gerne können sich Interessierte und Privatbesitzer bei Beverungen Marketing e.V. melden, um die Anzahl der Probierbäume im Stadtgebiet weiter zu erhöhen.

Startseite
ANZEIGE