1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. BGZ informiert über Lager Würgassen

  8. >

Veranstaltung aus dem März wird nachgeholt

BGZ informiert über Lager Würgassen

Beverungen (WB). Nachdem im März eine erste Veranstaltung zum geplanten Bauvorhaben für schwach- und mittelradioaktive Stoffe in Würgassen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, wird diese nun am 22. September nachgeholt. Das hat die bundeseigene Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) am Donnerstag angekündigt.

Gegen die geplante Zwischenlagerung gibt es im Dreiländereck Proteste. Foto: Harald Iding/Archiv

Begrenzte Plätze

Da die mögliche Zahl von Gästen aufgrund der Corona-Situation begrenzt ist, wird die BGZ bei einem größeren Interesse kurzfristig eine zweite Veranstaltung anbieten. Darüber hinaus wird der Info-Abend live übertragen. Die Veranstaltung findet jetzt statt am Dienstag, 22. September, um 18 Uhr in der Stadthalle Beverungen. BGZ-Chef Dr. Ewold Seeba, der Generalbevollmächtigte Christian Möbius und der Bereichsleiter für das Logistikzentrum, Dr. Heinz-Walter Drotleff, werden das geplante Bauvorhaben in Würgassen vorstellen. Bürgermeister Hubertus Grimm, wird ein kurzes Grußwort an die Teilnehmer richten.

Die Bürger werden während der Veranstaltung ausführlich Gelegenheithaben, sich zu Fragen rund um das geplante Logistikzentrummit den Verantwortlichen auszutauschen. Das Land NRW sieht für Veranstaltungen ein strenges Hygienekonzept vor. Für die Teilnahme ist deshalb eine vorherige Registrierung unbedingt erforderlich. Dies kann jederzeit unter https://bgz.de/veranstaltungen/ oder telefonisch von Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr, unter der Nummer 030/253592-181 erfolgen. Entscheidend für die Teilnahme ist die Reihenfolge des Eingangs der Registrierung. Die Anmeldung ist erst nach bestätigter Rückmeldung durch die BGZ gültig.

Am Tag der Veranstaltung wird eine Einlasskontrolle zum Abgleich der angegebenen Daten durchgeführt. Es müssen darüber hinaus Mindestabstände eingehalten und Maske getragen werden. Die BGZ bittet um Verständnis, dass sich jeder angemeldete Gast vor Betreten des Veranstaltungssaales ausweisen muss. Die aufgenommenen Daten werden unterBeachtung aller Richtlinien des Datenschutzes von der BGZ vier Wochen lang aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Zweiter Termin möglich

Der Einlass angemeldeter Personen muss bis spätestens 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung erfolgt sein. Sollte die Nachfrage nach Plätzen das Angebot am 22. September übersteigenoder die dann geltendenBestimmungen eine Reduzierung der Platzanzahl notwendig machen, wird die BGZ schnellstmöglich eine weitere Veranstaltung in Beverungen organisiere.

Infos auch in Lauenförde

Auch in Lauenförde ist die BGZ zu Gast. Hier beginnt die Informationsveranstaltung nach Angaben der Gemeinde bereits am Dienstag, 8. September, um 19 Uhr in der Turnhalle. Auch die Bürgerinitiative ist eingeladen. Teilnehmen dürfen ausschließlich Lauenförder. Platz ist maximal für 80 Menschen. Anmeldungen sind in der Gemeindeverwaltung notwendig.

Startseite