1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Comedian zeigt »echte Gefühle«

  8. >

Atze Schröder brilliert in Beverungen

Comedian zeigt »echte Gefühle«

Beverungen (WB). Eng anliegendes Shirt, dunkel getönte Brille und die altbekannte Perücke, die ihn in einen wahren Lockenkopf verwandelt – was ihn selbst angeht, hält Atze Schröder die Fassade zum Selbstschutz aufrecht. In seinem neuen Programm jedoch geht es wahrhaftig zu: wahre Liebe, richtige Freundschaft, ehrliches Lachen.

Greta Wiedemeier

Klappt’s in Beverungen, klappt’s überall!« findet Atze Schröder. Foto: Greta Wiedemeier

Denn »nichts ist mehr echt« in der heutigen Welt, kritisiert Atze in »Echte Gefühle«. Nach seinem erfolgreichen Auftritt in der Weserstadt 2017 hatte er die Beverungener nun erneut als würdig erachtet, seine neuen Gags auf Publikum-Tauglichkeit zu testen und daher mit seiner »Preview-Tour« Station gemacht.

Der Comedian sparte von Beginn an nicht an Lob für die 1000 Zuschauer. Als intelligent, gut aussehend und modisch gekleidet bezeichnete er sie – ganz im Gegensatz natürlich zu denjenigen, die bei seinen vorherigen Shows in anderen Städten die Reihen füllten.

Witze über Sänger wie Cher und Snoop Dog

»Heute ist doch alles mit Weichspüler gespült«, befindet der gebürtige Essener. An vielen seiner Promi-Kollegen aus dem Musikbereich ließ er kein gutes Haar: Ob Mark Forster, Tim Bendzko oder Adel Tawil – im Grunde seien sie doch allesamt »Lappen« im Vergleich zu früheren Künstlern.

Und auch wenn die vereinzelt anwesenden Jugendlichen im Publikum sicherlich nicht jeden Insider rund um die Sängerin Cher, den Rapper Snoop Dogg oder die Band »Kiss« (»Im Prinzip stehen da heute auch nur noch drei Opas in Nuttenstiefeln und mit Clownsschminke«) durchblickten – spätestens wenn Atze sich lautstark über den »Bachelor« ereiferte oder die Beziehung vom Wendler und seiner viele Jahre jüngeren Freundin Laura aufs Korn nahm, waren auch die jüngsten Zuschauer wieder voll dabei.

»Er ist super lustig, da ist wirklich für jeden etwas dabei. Besonders sein derber Humor ist klasse«, zeigten Imke Wingrat und Dominik Drüke aus Höxter sich schon in der Pause der Show hellauf begeistert. Für die beiden war es das erste Mal Atze, »aber bestimmt nicht das letzte!«.

Einblick in Fernsehauftritte

Und Atze nahm wie gewohnt kein Blatt vor den Mund. Der Comedian fühlte sich offenbar überaus wohl bei seinem Auftritt – neben seinen geplantem Testprogramm ließ er nämlich auch allerhand Einblicke in ereignisreiche Fernsehauftritte zu.

Nach mehr als 20 Jahren Bühnenerfahrung wird er schließlich auch immer wieder in die ein oder andere Show eingeladen – und plaudert gern aus dem Nähkästchen. So erfuhren die Zuschauer, warum Lena Meyer-Landrut bei ihrem ersten Auftritt bei »Wetten dass…?« etwas zu viel Champagner konsumiert hatte, weshalb Atze selbst bei »Wer weiß denn sowas?« am liebsten immer in der Vorrunde rausfliegen würde und dass er trotz eines langjährigen Werbevertrags nie vor der Kamera in eine bestimmte Bratwurst beißen wollte – eben »echte Gefühle«. »Man weiß ja: Klappt’s in Beverungen, klappt’s überall«, betonte Atze mit einem Augenzwinkern. Sollte diese Vorhersage zutreffen, wird seine Haupttournee im nächsten Jahr wohl ein voller Erfolg werden – denn schon in der Weserstadt traf so gut wie jeder Gag mitten ins Schwarze.

Startseite