1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Die Drachen sind los

  8. >

Bootregatta des Wassersportvereins: 14 Teams gehen ins Rennen

Die Drachen sind los

Beverungen (WB/ld). »Paddel vor und Schlag«, »Zieh«, »Attacke«: Energische Rufe wie diese waren am Samstag entlang der Weser in Beverungen zu hören.

Ein letzter, kräftiger Zug, dann ist das Ziel erreicht: 14 Teams geben auf der Weser alles, um es mit ihrem Drachenboot beim Wettbewerb des Beverunger Wassersportvereins (WSV) nach ganz nach vorne zu schaffen. Foto: Laura Dunkel

Das Drachenbootrennen des Beverunger Wassersportvereins (WSV) erfreute sich bei seiner achten Auflage an regem Interesse. Begleitet von rhythmischen Trommelschlägen gingen 14 Teams in bunten Booten an den Start.

»In den vergangenen Jahren wurde das Drachenbootrennen perfektioniert. Es nehmen nicht mehr so viele Teams teil, die ausschließlich aus Spaß antreten und das Ganze einmal ausprobieren wollen, sondern vermehrt Sportteams, die umfangreich vorbereitet sind«, erklärte WSV-Vorsitzender Ralf Göllner. Bei »optimalem Wasserspiegel« begaben sich neun Teams in 20er-Booten und fünf Teams in Zehner-Booten auf das Wasser. Die Regatta war durch zwei verschiedene Wettbewerbsformen gekennzeichnet. Alle Teams meisterten jeweils vier Rennen auf der Kurzstrecke von 220 Metern. Zwölf Teams lieferten sich zusätzlich im Langstreckenrennen von 3200 Metern Duelle.

Das Einzugsgebiet der teilnehmenden Teams reichte von Bremerhaven bis Frankfurt. Aber auch Teams aus der Region nahmen teil. Neben den Weserpiraten, dem eigenen Team des Beverunger Wassersportvereins, gingen zum achten Mal die »Red Dragons« (Nolte Straßenbau) und »Barnies Teuto-Drachen« (Barnies Sportstudio) an den Start.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 11. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalausgabe Höxter.

Startseite