1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Herzrasen und Heiratsschwindler

  8. >

Theater »dolce vita« in Lauenförde stellt neues Programm vor

Herzrasen und Heiratsschwindler

Lauenförde (WB). In der Humorzentrale in Lauenförde hat das Ensemble des Theaters »dolce vita« für die Saison Herbst-Winter-Saison 2019/2020 ein Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen lassen soll. Mit Shows, Theater, Satire, Galaabenden und einer neuen Eigenproduktion wollen die Akteure die Herzen der Zuschauer im Sturm erobern. Der Vorverkauf hat begonnen.

Der vielfach ausgezeichnete Schlagersänger Marvin Hannemann ist Stargast beim Programm »Herzrasen«. Foto: privat

Los geht es am 19., 20., 21., 27. und 28. September mit der Show »Herzrasen – Eva-Maria Ferber in Concert«. Die stimmgewaltige Sängerin singt Klassiker und die größten Hits aus ihren bislang elf veröffentlichten CDs – das Ganze wird gewürzt mit Szenen aus ihren zahlreichen Comedy-Programmen. Stargast des Abends ist der vielfach ausgezeichnete Schlagersänger Marvin Hannemann.

Die neue Eigenproduktion »Das gestohlene Herz« steht am 2., 4., 5., 11., 12., 18., 19., 25. und 26. Oktober auf dem Programm. Unter dem Motto »Ich esse nicht einfach Schokolade, ich gebe Kalorien ein Zuhause«, hat Eva-Maria Ferber ein Märchen mit ganz viel Musik geschrieben, in dem sich alles um Schokolade, süße Verführungen und Liebe dreht.

Heiratsschwindler ist wieder da

Auf vielfachen Wunsch von zahlreichen Besuchern wird am 31. Oktober sowie am 1., 2., 8., 9., 15. und 16. November »Der Hochstapler« erneut ins Programm genommen. Heiratsschwindler Hans-Herbert Fromme (Götz Lautenbach) zieht reihenweise reife Damen über den Tisch. Bei Fürstin Aurora von Abraxis (Eva-Maria Ferber) gerät er allerdings an die Falsche.

Am 19., 20., 21. und 22. November erklärt er allen Interessierten zum 14. Mal das vergangene Jahr: Bernd Gieseking, der »Großmeister gepflegter Satire«, präsentiert seinen Jahresrückblick »Morgen wird alles besser«.

Zwischen Himmel und Hölle

»Im Himmel ist die Hölle los« – und zwar zum letzten Mal am 29. und 30. November sowie am 4., 6., 7., 12., 13. und 14. Dezember. Wer dieses Kultweihnachtsstück um die Teufelin Hölla von Sinnen (Eva-Maria Ferber), die mit ihrer Gefolgschaft im Himmel erscheint und Weihnachten abschaffen will, noch erleben möchte, sollte sich rechtzeitig Karten sichern, teilt der Veranstalter mit.

Theaterdinner und »Mätressen-Geflüster« gibt es am 17., 18., 24., 25., 31. Januar und am 1. Februar 2020. Alles, was man über diese Luxusweiber und Traumfrauen immer schon mal wissen wollte, wird verhandelt. Dazu gibt es ein Vier-Gänge-Gala-Menü. Unter dem Motto »Gut essen und Schlapplachen« wird zu jeder Aufführung ein Buffet angeboten. Außerdem können Besucher auch im Theatergästehaus übernachten. Karten gibt es im Theaterbüro in Lauenförde, Langestraße 6, Telefon 05273/801100 oder auf der Seite www.kultur-kreis.com.

Startseite