1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Hohe Summen für Austausch alter Leitungen

  8. >

„Stadtwerke Beverungen GmbH“ erhöht die Wasserpreise zum 1. Januar 2021 – 1,66 Euro statt 1,39 Euro pro Kubikmeter

Hohe Summen für Austausch alter Leitungen

Beverungen

Die Wasserpreise werden in Beverungen zum 1. Januar 2021 angepasst – und rund 20 Prozent teurer. Das hat die „Stadtwerke Beverungen GmbH“ mitgeteilt.

wn

Auch in der Kernstadt von Beverungen werden Anschlüsse erneuert. Foto: Stadtwerke

Hintergrund seien insbesondere die in den kommenden Jahren anliegenden Investitionen in Hochbehältersanierungen und Rohrleitungserneuerungen, aber auch rückläufige Einnahmen durch verringerten Wasserverkauf.

„Allein für das kommende Jahr 2021 ist im Bereich der Wasserversorgung eine Investitionssumme von etwa 1,7 Millionen Euro vorgesehen. Besonders zu nennen ist hier die erforderliche Sanierung des Hochbehälters in Haarbrück mit etwa 500.000 Euro“, so ein Unternehmenssprecher. Für Leitungserneuerungen im Bereich der „Carolus-Magnus-Straße“ in Herstelle, dem „Lillienweg“ und der „Danziger Straße“ in der Kernstadt Beverungen seien laut Gesellschaft knapp 800.000 Euro veranschlagt. Für die Erschließung des Baugebietes „Am Dreckweg“ in Beverungen sei eine Summe von rund 100.000 Euro vorgesehen und etwa 235.000 Euro für die Verbesserung der Wasserversorgungssituation (Leitungserneuerungen und Neuverlegungen) im Bereich der „Unteren Hauptstraße“ in Dalhausen.

Diese Maßnahmen würden zum großen Teil in Verbindung beziehungsweise im Vorfeld seitens der Stadt Beverungen geplanter Straßenbaumaßnahmen erfolgen. Ebenso sei es erforderlich, dass eine Konzessionsabgabe an die Stadt Beverungen abgeführt wird.

Um eine möglichst gerechte Verteilung der Kosten zu erzielen, habe die Gesellschafterversammlung der „Stadtwerke Beverungen GmbH“ in ihrer letzten Sitzung neben der Anpassung des Arbeitspreises auch eine Anpassung des Grundpreises beschlossen, der sich an der Nenngröße des jeweiligen Wasserzählers orientiere.

Über den Grundpreis würde ein Teil der entstehenden Fixkosten abgedeckt. Der Arbeitspreis erhöhe sich in den Beverunger Ortsteilen Herstelle und Würgassen, die ihr Wasser von der Stadt Bad Karlshafen erhalten, auch durch steigende Wasserbezugskosten von 1,87 Euro/m³ auf 2,34 Euro/m³.

In der Kernstadt Beverungen sowie den übrigen durch die Stadtwerke mit Wasser versorgten Ortsteilen erhöhe sich der Preis von 1,39 Euro/m³ auf 1,66 Euro/m³. Die Erhöhung des Grundpreises sei entsprechend der Nenngröße der Wasserzähler gestaffelt und steigt für den üblicherweise im Einsatz befindlichen Wasserzähler mit der Bezeichnung Q 3 - 4 (früher Qn 2,5) von 115,56 Euro auf 159,95 Euro. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von 7 Prozent (2021). Das Preisblatt der „Stadtwerke Beverungen GmbH“ ist auf der Homepage der Stadtwerke unter www.stadtwerke-beverungen.de, Rubrik Wasser (Infos und Downloads) sowie der Homepage der Stadt Beverungen unter www.beverungen.de einzusehen.

Da die Jahresendabrechnung 2020 in den kommenden Tagen verschickt werde, teilen die Stadtwerke mit, dass die sich aus der Endabrechnung ergebenden neuen Abschlagszahlungen für das Jahr 2021 „automatisch angepasst werden“.

Ein Sprecher: „Die Stadtwerke hoffen auf Verständnis für die erforderlichen Preisanpassungen, zumal teilweise Leitungen ausgetauscht werden, die älter als 60 bis 70 Jahre und somit reparaturanfällig sind.“

Die Maßnahmen würden der Verbesserung der Wasserversorgungssituation und „damit der Daseinsvorsorge in der Stadt Beverungen dienen“.

Startseite