1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Mitgliederwerbung trägt erste Früchte

  8. >

Feuerwehr Beverungen sucht aber weiterhin Nachwuchs – Rückblick auf 2018

Mitgliederwerbung trägt erste Früchte

Beverungen (WB). Das Sturmtief Friederike hat auch die Kameraden des Löschzuges Beverungen Anfang vergangenen Jahres besonders beschäftigt. Bei der Jahresdienstbesprechung haben Löschzugführer Stadtbrandinspektor Markus Knipping und der Vorsitzende des Feuerwehrvereins St. Florian, Oberbrandmeister Alexander Bönning, daran erinnert.

Geehrte und Beförderte (von links): Alexander Bönning, stellv. Leiter der Feuerwehr Sebastian Ewen, Marcus Wäsche, Stefan Dewender, Matthias Berg, Thomas Vössing, Niklas Pieper, Nicole Pieper, Alexander Richter, Marion Schurz, Martin Wollschläger, Lisa Balhar, André Krempler, Domenik Blume, Astrid Redeker, Jan Welling, Alexander Enns und Löschzugführer Markus Knipping. Foto: Feuerwehr

Aber auch der überdurchschnittlich trockene Sommer sorgte für mehrere kleine Flächenbrände, zu denen der Löschzug ausrücken musste. Darüber hinaus mussten die Beverunger Kräfte insgesamt viermal zu überörtlichen Hilfeleistungen ausrücken. Waren es im Jahr 2017 insgesamt noch 43 Einsätze, so mussten die Kameraden in 2018 insgesamt 65 Mal ausrücken.

Bei zwei Alarmübungen wurde die Einheit aus der Kernstadt ebenfalls tätig. Hierbei wurde man im September überörtlich zur Unterstützung mit der Drehleiter nach Meinbrexen sowie im November zu einem fiktiven Verkehrsunfall gerufen, bei denen auch die Löschgruppen aus Wehrden und Amelunxen sowie Kräfte des Rettungsdiensts beteiligt waren.  Darüber hinaus konnte mit insgesamt 19 Teilnehmern der Leistungsnachweis der Feuerwehren im vergangenen Jahr erfolgreich besucht werden.

Viele kleinere Veranstaltungen, wie die Brandsicherheitswache beim Rosenmontagsumzug, der Kinderferien(s)pass des Kinderschutzbund, oder die Teilnahme am Tag der Generationen waren hierbei obligatorisch.

Im September 2018 konnte nach langer Planung und Bauzeit der neue Einsatzleitwagen vom Typ ELW 1 bei der Firma Brockmann in Paderborn abgeholt und kurz darauf in Dienst gestellt werden. Das Fahrzeug soll im Frühjahr in einer kleinen Feierstunde noch offiziell eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden.

Ehrungen

Als weiterer Tagesordnungspunkt standen die Ehrungen und Beförderungen an. Sebastian Ewen konnte hier mit einer gut gefüllten Mappe mit Urkunden und Teilnahmebescheinigungen an die Versammlung herantreten und sich bei den Kameradinnen und Kameraden für Aus- und Fortbildung bedanken.

Allein neun Kameraden besuchten den Funk- und Kartenkunde-Lehrgang: Andreas Menger, Emanuel Ribeiro, Lisa Balhar, Marcus Wäsche, Martin Wollschläger, Niklas- und Nicole Pieper, Jan Welling sowie Domenik Blume. Sechs weitere Kameraden konnten dazu noch den Atemschutzlehrgang auf Kreisebene belegen: Andreas Menger, Emanuel Ribeiro, Marcus Wäsche, Lisa Balhar, Jan Welling und Domenik Blume.  Alexander Enns besuchte den ABC-Grundlehrgang in Brakel sowie den Guppenführerlehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster. Astrid Redeker konnte auf Kreisebene zur Truppführerin ausgebildet werden.

Darüber hinaus wurden weitere drei weitere Kameraden bei Seminaren am Institut der Feuerwehr ausgebildet. Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Sebastian Ewen, konnte somit noch folgende Beförderungen aussprechen: Christian Wensing wurde nach erfolgreicher Probezeit zum Feuerwehrmann ernannt, ebenso wie Jan Welling.

Nicole Pieper konnten zur Oberfeuerwehrfrau, Astrid Redeker zur Unterbrandmeisterin, Alexander Enns zum Brandmeister, Alexander Bönning und André Krempler zum Oberbrandmeister befördert werden. Bereits im Dezember hatte Bürgermeister Hubertus Grimm Markus Knipping und Jens Rolf mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silbe für 25 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet.

Auch Leistungsabzeichen für die Teilnahme am Leistungsnachweis wurden vergeben: Das Ehrenzeichen in Bronze ging an Martin Wollschläger, Alexander Richter und Marion Schurz.

Silber erhielten Alexander Enns und Marcus Wäsche. Für die zehnte Teilnahme konnte Astrid Redeker mit der Sonderstufe »Gold mit blauem Untergrund« ausgezeichnet werden.

Weitere Sonderstufen gingen an Mario Bönning für die 15. Teilnahme mit »Gold auf rotem Grund« sowie für die 25. Teilnahme an Thomas Vössing mit Sonderstufe »Gold auf gelbem Grund«.

Stefan Dewender und Matthias Berg erlangten das Deutsche Feuerwehrfitness-Abzeichen in Gold erlangen, Bronze ging an Andreas Nostitz.

Schnupperdienst

Leider habe auch im vergangenen Jahr der demografische Wandel vor den Beverunger Wehr nicht Halt gemacht. So mussten insgesamt vier, zum Teil erst frisch aus der Jugendfeuerwehr übernommene Mitglieder, wieder entlassen werden. Zur Ausbildung oder zum Studium verließen sie ihre Heimat und damit auch die aktive Abteilung. Die Einheitsführung der Beverunger Wehr nimmt dies zum Anlass, in 2019 wieder verstärkt in die Anwerbung von Mitgliedern einzusteigen. So soll es wie bereits in 2016 erfolgreich praktiziert, in Kürze wieder einen »Probedienstabend« beziehungsweise »Schnupperdienst« für Interessierte geben. Der Termin und Veranstaltungsort werde dann noch einmal separat angekündigt. Wer bis dahin nicht warten kann, für den steht jeden Donnerstag ab 20 Uhr die Tür am Feuerwehrgerätehaus an der Dalhauser Straße offen.

Im Anschluss berichtete der Vereinsvorsitzende Alexander Bönning über die gelaufenen Vereinsaktivitäten aus dem vergangenen Jahr und gibt einen Ausblick auf das geplante Jubiläumsfest am 5. und 6. Juni in 2021.  Hierfür wurde ebenfalls noch in 2018 ein eigenes Festkomitee gegründet. Abschließend wurde der Vorstand entlastet sowie alle Funktionsträger im Amt bestätigt.

Startseite
ANZEIGE