1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Neustart für die Fährklause am Weserradweg in Wehrden

  8. >

Tobias Werner und Patrizia Keller übernehmen das Ausflugslokal

Neustart für die Fährklause am Weserradweg in Wehrden

Beverungen-Wehrden

Die frischen Kräuter in den Blumenkästen deuten schon darauf hin: In der Fährklause in Wehrden tut sich etwas. Tobias Werner und Patrizia Keller sind die neuen Betreiber des Ausflugslokals am Dampferanleger und wollen schon im Mai eröffnen

Von Alexandra Rüther

Patrizia Keller und Tobias Werner übernehmen die Fährklause in Wehrden. Foto: Alexandra Rüther

Dass die Fährklause auch weiterhin Fährklause heißen wird, ist eine ganz bewusste Entscheidung des Betreiberpaares, wollen sie doch an die erfolgreichen Zeiten bis 2018 anknüpfen. Es ist ein ganzjähriger Betrieb geplant. Auch das Inventar ist in einem guten Zustand, die Küche sei gar „top“, so dass nur kleine Renovierungsarbeiten nötig seien.

Wenn dann auch die behördlichen Dinge geregelt sind, kann es losgehen. „Der 1. Mai ist sicher zu optimistisch geplant, aber spätestens Mitte Mai wollen wir eröffnen“, sagt er. Das hänge auch davon ab, wie schnell er Personal finde.

Personal für Küche und Service gesucht

Patrizia Keller und Tobias Werner kennen sich in der Gastronomie aus. Sie hat ihre ersten Erfahrungen in der Branche sogar bei Familie Strumpen in der Fährklause gesammelt. Seit 20 Jahren lebt sie in Wehrden. Und inzwischen ist auch er hier angekommen. Der gebürtige Korbacher ist gelernter Restaurantfachmann und war Service- und Restaurantleiter in verschiedenen Häusern, bevor er zuletzt in Höxter angestellt war.

Die Speisekarte will das Paar überschaubar halten. Schnitzelvariationen, Ofenkartoffel, Salate, wechselnde Tagesgerichte, die dann auch etwas spezieller sein dürfen, stellen sich beide vor. „Ostwestfälische Küche“ soll der Oberbegriff sein. Und natürlich liege ein Hauptaugenmerk auf dem Kaffee- und Kuchen-Geschäft. „Wir haben absolut Lust auf die Fährklause und scheuen uns nicht vor Arbeit und Stunden“, sagen die beiden. Wer Lust hat, in ihrem Team mitzuwirken, im Service oder in der Küche, kann sich per Email melden an fahrklause-wehrden@web.de oder bei Tobias Werner unter 01520/8594467.

Gute Resonanz aus Wehrden

„Nachdem ganzen Hin und Her in den letzten Jahren sind das sehr gute Nachrichten für unsere Ortschaft und auch für die Stadt Beverungen“, sagt Wehrdens Bezirksausschussvorsitzender Günter Weskamp. Denn die Fährklause sei nicht nur touristisch optimal am Weserradweg, Dampferanlager und Fähre gelegen, sondern auch für die Wehrdener ein zentraler und bedeutsamer Treffpunkt, der die letzten Jahre sehr gefehlt habe. Bis 2017 hatte die Inhaberfamilie Strumpen das Lokal selbst geführt. Danach gab es verschiedene Pächter. Zuletzt hatte ein Investor aus Paderborn Interesse. Seine Pläne, die Grundfläche der Fährklause erheblich zu vergrößern und aus dem eingeschossigen ein dreigeschossiges Gebäude zu machen, stieß aber in Politik und Verwaltung auf so großen Widerstand, dass der Investor absprang.

Startseite
ANZEIGE