1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Rockige Rotkäppchen

  8. >

Fürstenberger Tänzerinnen mit neuem Programm in der Prunksitzung in Beverungen

Rockige Rotkäppchen

Beverungen/Fürstenberg (WB). Die Fürstenberger Rotkäppchen tanzen wieder. Nachdem die zwölf Tänzerinnen im vergangenen Jahr erstmals die Bühne und das Publikum der CVWB Prunksitzung erobert haben, stehen sie jetzt wieder auf dem Programm.

Die Fürstenberger Rotkäppchen treten während der Jubiläumsprunksitzung in der Beverunger Stadthalle auf. Das Foto zeigt die Tänzerinnen: Wiebke Ormann, Katja Lengfeld, Birgit Reimann, Ute Hausdorf, Ines Busse, Nicola Hornunger-Estrela, Monika Wendler, Kathrin Diedrich, Carmen Bonneß, Claudia Baumgardt, Isolde Rodriguez und Elisabeth Schmidt. Foto: Andreas Gauding

Mit einer großen Fangemeinde reisen die Rotkäppchen zur Prunksitzung an. „Alle wollen unsere Damen sehen“, freut sich Samtgemeindebürgermeister und Vorsitzender des Sollingvereins Uwe König. Daher hat der Verein einen Reisebus gechartert, um zur Jubiläumsprunksitzung am Samstag, 8. Februar, nach Beverungen zu fahren. Nach ihrem Debüt im Vorjahr nach der Musik von Udo Jürgens und einer brillanten Zugabe im weißen Bademantel legen die Fürstenbergerinnen in diesem Jahr noch einmal eine Schippe drauf.

„Schon nach unserem letzten Auftritt kam die Anfrage des CVWB. Wir waren echt aus dem Häuschen und haben uns über den großen Zuspruch gefreut“, berichtet Claudia Baumgardt. Inzwischen sind die Rotkäppchen in der Region bekannt und es kommen immer mehr Anfragen.

Fünf Minuten mit zahlreichen Höhepunkten

An Weiberkarneval wird die Gruppe in Borgholz auftreten. Gespannt und aufgeregt sind sie schon jetzt auf das Publikum im Ottberger KuStall am Freitag, 21. Februar.

„Und dieses Jahr wird es noch besser“, versprechen die Rotkäppchen. Ute Hausdorf hat noch einmal die Choreographie überarbeitet und verfeinert. Schon lange war es der Wunsch der Gruppe, richtig ausgelassen auf der Bühne zu rocken. Jetzt haben sie ihren Wunsch wahr werden lassen und sich noch einmal in ihre Jugendzeit zurück versetzt.

Wenn Rotkäppchen die Bühne rockt, kann es nach den Ansichten der Frauen auch schon mal krass und laut zur Sachen gehen. Ihr fünfminütiger Tanz ist mit so manchen Höhepunkten gespickt. Motto und Musik suchen alle Rotkäppchen gemeinsam aus. Einziehen wird die Gruppe mit dem Lied „Warum hast du nicht nein gesagt“.

Eine kleine Hommage an das Konzert von Roland Kaiser im vergangenen Jahr auf den Weserwiesen. Doch dann geht es laut mit Queen und Status Quo weiter, „bevor der absolute Knaller kommt“, wie es heißt. Den wollen die tanzbegeisterten Fürstenbergerinnen noch nicht verraten.

Intensive Vorbereitungen

Seit Oktober proben die Rotkäppchen in den Räumen der Jugendbildungsstätte in Fürstenberg. „Die Räume sind perfekt für uns und wir sind sehr dankbar einen Übungsraum zu haben“, zeigt sich Mittänzerin Katja Lengfeld begeistert. Jeden Mittwochabend schwingen sie das Tanzbein. Aber auch in der restlichen Zeit des Jahres sind die lustigen Damen sehr aktiv. Nicht nur jeder einzelne Geburtstag wird ausgelassen gefeiert – auch ihre Familien gehören dazu und so wird am 1. Mai immer gemeinsam gewandert, berichtet die Gruppe.

In der heißen Phase vor Karneval werden die Proben sehr ernst genommen. Zusätzliches Training ist angesagt. „Unser Anspruch ist es, synchron zu sein“, weiß Carmen Bonneß selbstkritisch zu berichten.

Ihre Kostümwahl findet immer einstimmig statt. Im Sommer werden die Details geklärt und Accessoires ausgesucht. „Schaut man sich die Kostüme an könnte man meinen, so mancher Fetischshop wäre geplündert worden. Dank Internet kann man Lederhalsbänder problemlos bestellen“, bestätigt Isolde Rodriguez augenzwinkernd und legt sich das Band um den Hals. Dann rocken die Rotkäppchen die Bühne.

Startseite
ANZEIGE