1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Tietelsen: Oberst Martin Kiene erhält Hohen Bruderschaftsorden

  8. >

Zahlreiche Ehrungen bei der St. Bartholomäus Schützenbruderschaft

Tietelsen: Oberst Martin Kiene erhält Hohen Bruderschaftsorden

Beverungen-Tietelsen

Eigentlich wollte die St. Bartholomäus Schützenbruderschaft Tietelsen, nach der Corona-bedingten Zwangspause in diesem Jahr wieder „richtig“ Schützenfest feiern und das 2020 leider ausgefallene 200-jährige Jubiläum nachholen. Angesicht der nach wie vor nicht beendeten Pandemie, hat sich der Vorstand aus Rücksicht auf die Gesundheit aller Festteilnehmer kurzfristig für eine abgestufte Art des Schützenfestes entschieden.

im Kreise geehrter Mitglieder und Königspaare präsentiert Oberst Martin Kiene seinen Bruderschaftsorden. Heinz-Georg Waldeyer (links) wurde mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz für 30-jährige Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Foto: St. Bartholomäus Schützenbruderschaft

Am Samstag, 21. Mai, startete das Fest um 19 Uhr mit einem Ausmarsch durchs Dorf mit Gefallenenehrung und Kranzniederlegung. Hier nahm auch Bürgermeister Hubertus Grimm teil und Bezirksverwaltungsstellenleiter Stefan Reitemeier, hielt eine würdige Rede. Nach dem Umzug, begrüßte der Schützenoberst Martin Kiene die Gäste zu einer rauschenden Ballnacht in der Grundberghalle, wo bis in den frühen Sonntagmorgen gefeiert wurde.

Besondere Auszeichnungen

Am Sonntag stand nach der Schützenmesse, das Schützenfrühstück an. An diesem Morgen, standen neben Ehrungen an verdiente Mitglieder, auch zwei besondere Auszeichnungen an: So erhielt Oberst Martin Kiene, für seine 25-jährige Tätigkeit im Vorstand, den Hohen Bruderschaftsorden.

Auch Hauptmann Heinz- Georg Waldeyer, wurde ausgezeichnet. Er erhielt für 30 Jahre Vorstandsarbeit das St. Sebastianus Ehrenkreuz, eine sehr seltene Auszeichnung. Beide Ehrungen, wurden von Stephan Böker, Mitglied im Bezirksverband Höxter, vorgenommen. Für 15 Jahre im Vorstand, bekamen Devid Fischer und Tobias Saggel, das silberne Verdienstkreuz. Dieses bekamen für außergewöhnlichen Einsatz für die Schützenbruderschaft auch die Schützenbrüder Hermann- Josef Fischer und Franz- Josef Richter. Für 50 Mitgliedsjahre erhielten Franz Behler, Klemens Behler, Heinrich Behler, Franz- Josef Böddeker, Hubertus Kemper, Hubertus Menze, Günther Nutt, Theo Reitemeyer, Josef Schröder, Norbert Schröder und Franz Sievers, den Jubelorden „50“ Heinrich Saggel und Gisbert Waldeyer wurde der Jubelorden „65“ für 65 Jahre treue Mitgliedschaft in der St. Bartholomäus Schützenbruderschaft verliehen.

Jubel-Königspaare geehrt

Auch die anwesenden Jubel- Königspaare wurden geehrt und die Königinnen mit einem Blumenstrauß bedacht. Gisbert Waldeyer und Christa Waldeyer geb. Stenner, regierten beim Schützenfest vor 62 Jahren. Leider konnte Christa Waldeyer aus gesundheitlichen Gründen, ihren Blumenstrauß nicht entgegen nehmen. Hubert Behler und Walburga Rox regierten 1979, Franziska Wieners mit ihrem leider schon verstorbenen Ehemann Johannes, Schützenfest 1981. Beim letzten Jubiläumsfest 1995, regierte der heutige Oberst Martin Kiene mit seiner Frau Marion. Mit der musikalischen Unterstützung des Musikvereins Auenhausen und des Spielmannszuges aus Erkeln fand in den späten Nachmittagsstunden ein gelungenes Schützenfest seinen Ausklang.

Startseite
ANZEIGE