1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. Weser-Radweg bei Beverungen und Höxter startet in die neue Saison

  8. >

Neue Karte und „RADgeber“ 2023 zur beliebten Fahrradstraße erschienen

Weser-Radweg bei Beverungen und Höxter startet in die neue Saison

Kreis Höxter

Mit jährlich über 100.000 Radtouristen gehört der Weser-Radweg vom Weserbergland bis zur Nordsee seit vielen Jahren zu den Spitzenradwegen in Deutschland und Europa. Rechtzeitig für die Planung der Radsaison 2023 sind eine neue Karte sowie der „RADgeber 2023 zum Weser-Radweg“ erschienen.

Der Weser-Radweg vom Weserbergland bis zur Nordsee – hier ein Abschnitt bei Beverungen – ist 2021 von mehr als 200.000 Radtouristen befahren worden. Für die Saison 2023 gibt es nun eine aktualisierte Streckenkarte und einen neuen „RADgeber“. Foto: Beverungen Marketing e.V.

Auf 52 Seiten informiert die offizielle Karte der Info-Zentrale Weser-Radweg über den aktuellen, in einzelnen Streckenabschnitten auch neuen Routenverlauf der „schönsten Reise vom Weserbergland bis zur Nordsee“. Sowohl die Hauptstrecke als auch die Alternativstrecken der über 500 Kilometer langen Radtour werden auf 42 detaillierten Kartenblättern dargestellt. Zugleich sind die Sehenswürdigkeiten und touristischen Highlights entlang des Weges textlich oder per Foto dargestellt.

Als Ergänzung der neuen Karte ist zeitgleich der „RADgeber 2023 zum Weser-Radweg“ er-schienen. Auf fast 190 Seiten informiert dieser die Radtouristen über radfahrerfreundliche Übernachtungsangebote, Campingplätze, touristische Attraktionen sowie Veranstaltungshinweise. Herausgeber ist die Info-Zentrale Weser-Radweg in Bremerhaven, die die Radtouristen länderübergreifend und unabhängig von regionalen Interessen informiert und mit langjähriger Erfahrung in allen Fragen zum Radwandern entlang der Weser berät.

Das Weserufer in Beverungen lädt sowohl Einheimische als auch so manche Durchreisende zum Verweilen ein. Foto: Beverungen Marketing e.V.

„Die große Attraktivität des Weser-Radweges liegt insbesondere in der landschaftlichen Vielfalt, die von der Mittelgebirgslandschaft des Weserberglandes bis zur Nordsee reicht“, heißt es aus der Info-Zentrale in Bremerhaven. Eine gute Infrastruktur auf über 500 Kilometern Länge zeichne den Radweg aus, der überwiegend abseits von Hauptverkehrsstraßen, ohne nennenswerte Steigungen und auf gut befahrbaren Strecken verlaufe. „Im Weserbergland erlebt der Radtourist eine vielfältige Flusslandschaft mit Burgen und Schlössern, historischen Fachwerkstädten sowie Märchen- und Sagengestalten. An der Porta Westfalica bei Minden geht es dann gemeinsam mit der Weser in die norddeutsche Tiefebene. Über die Freie Hansestadt Bremen und entlang der Unterweser führt die Reise weiter bis zur Nordsee mit ihren Seehäfen und Küstenbadeorten“, informiert die Info-Zentrale Weser-Radweg.

Auch an der Hugenottenstadt Bad Karlshafen führt der Weser-Radweg vorbei. Foto: Kulturverwaltung Bad Karlshafen

Karte und „RADgeber“ 2023 sind zum Gesamtpreis von 14,95 Euro über die Info-Zentrale Weser-Radweg erhältlich. Weitere Informationen rund um die beliebte Fahrradstraße gibt es auch auf der Internetpräsenz www.weser-radweg.de.

Weser-Radweg beliebtester Fernradweg

Startseite
ANZEIGE