1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. Akademie vergibt Stipendium

  8. >

Ukrainerin arbeitet mit Professor Guss zusammen

Akademie vergibt Stipendium

Borgentreich (WB). Die Ostwestfalen-Akademie in Bühne hat ihre erste Stipendiatin aus der Ukraine begrüßt. Die Linguistin Olha Dunayevska möchte mit Akademiepräsident Prof. Dr. mult. Kurt Guss die Slogans der Anonymen Alkoholiker analysieren.

Olha Dunayevska (rechts) ist die erste Stipendiatin der Ostwestfalen-Akademie in Bühne. Mit Akademiepräsident Prof. Dr. mult. Kurt Guss will die Linguistin die Slogans der Anonymen Alkoholiker untersuchen. Foto:

Die Ostwestfalen-Akademie in Bühne ist bestrebt, Verbindungen zu Wissenschaftlern der osteuropäischen Staaten aufzubauen und zu vertiefen.

Akademiepräsident Prof. Dr. mult. Kurt Guss hat in den Jahren 2012 bis 2014 mehrere Reisen an die Jekrassow-Universität in Kostroma (Russland) unternommen, um dort Psychiatrie und Psychopathologie zu unterrichten.

Stipendium für Studierende aus der Ukraine

In diesem Jahr beschreitet die Akademie den umgekehrten Weg und hat für Studierende aus der Ukraine ein Stipendium ausgeschrieben.

Die erste Stipendiatin ist Olha Dunayevska von der Taras Shevchenko National University in Kiew. Sie arbeitet gemeinsam mit Professor Guss an einer linguistischen Analyse der Slogans der Anonymen Alkoholiker.

Ergebnisse der Untersuchung sollen 2020 veröffentlicht werden

Die Ergebnisse ihrer Untersuchung sollen im kommenden Jahr veröffentlicht und auf der 22. Tagung der »Gesellschaft für Gestalttheorie« in Triest (Italien) vorgestellt werden.

Elmar Brok unterstützt die neue Aktivität der Ostwestfalen-Akademie

Professor Guss: »Der EU-Sonderbeauftragte für die Beziehungen zur Ukraine, Elmar Brok aus Bielefeld, unterstützt diese neue Aktivität der Ostwestfalen-Akademie. Er möchte die Stipendiatin bei einem ihrer Aufenthalte an der Ostwestfalen-Akademie gern kennenlernen.«

Startseite