1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. Bezirkskönig in Bühne ermitteln

  8. >

Hohe Auszeichnungen vergeben – Rückblick auf erfolgreiches Jubiläum

Bezirkskönig in Bühne ermitteln

Borgentreich (WB). Drei besondere Ehrungen hat die Schützenbruderschaft St. Vitus Bühne bei ihrer Jahreshauptversammlung vergeben. Christian Reddemann hat das Silberne Verdienstkreuz des Bundes der historischen Schützenbruderschaften erhalten. Karl-Heinz Kropp ist nun Ehrenbrudermeister. Michael Pavlicic ist zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Charlotte Fricke

Verdiente und treue Mitglieder sowie erfolgreiche Schießsportler hat die Bühner Schützenbruderschaft St. Vitus ausgezeichnet (von links): Werner Lütkefend (Präses), Stephan Hengst (Oberst), Karl-Heinz Kropp (Ehrenbrudermeisterorden), Marius Klare, Björn Schrandt, Michael Pavlicic (Ehrenmitglied), David Arendes, Günter Rehrmann, David Sievers, Günter Jakubeit, Manfred Steinmetz, Philipp Hengst, Hermann Müller, Alfred Kropp, André Rautenberg, Jens Drephal und Christian Reddemann (Silbernes Verdienstkreuz). Foto: Charlotte Fricke

Der stellvertretende Bezirksbundesmeister Günter Rehrmann und der ehemalige stellvertretende Bezirksschießmeister Günter Jakubeit zeichneten Christian Reddemann mit dem Silbernen Verdienstkreuz aus.

Silbernes Verdienstkreuz geht an Christian Reddemann

Reddemann übernahm viele Jahre die Standarte der Jungschützen. Er war 2003 maßgeblich für den Erfolg des Seifenkistenrennens in Bühne verantwortlich. Zudem engagiert er sich als Schießleiter und hat jahrelang beim Auf- und Abbau des Zeltlagers am Axelsee mitgearbeitet. 2014 war Reddemann König der Bruderschaft.

Seit 2011 ist er im Vorstand tätig, zunächst als Fahnenoffizier und seit 2016 als stellvertretender Brudermeister.

Seit kurzem ist er Chef des Hallenbetreibervereins.

Karl-Heinz Kropp erhält Ehrenbrudermeisterorden

Karl-Heinz Kropp wurde vom Vorsitzenden André Rautenberg als Ehrenbrudermeister ausgezeichnet.

Kropp war bis 2016 Brudermeister des Vereins und hat sich unter anderem für den Bau der Photovoltaikanlage auf dem Hallendach eingesetzt. Auch in der Jugendarbeit hat er sich engagiert. Kropp gestaltet bis heute handschriftlich die Urkunden, mit denen der Verein die Geehrten auszeichnet. Zudem erforscht er die Geschichte der Schützenbruderschaft und hat auch für die Festschrift zum Jubiläumsschützenfest 2019 wichtige Beiträge geliefert.

Als Auszeichnung erhielt er den Ehrenbrudermeisterorden.

Michael Pavlicic zum Ehrenmitglied ernannt

Außerdem wurde Michael Pavlicic, der die Schirmherrschaft des Jubiläumsschützenfests übernommen hatte, von der Versammlung zum Ehrenmitglied gewählt.

Ehrungen im Schießsport

Auch im Schießsport gab es einige Ehrungen. Die Eichel in Silber zur Schützenschnur erhielten David Sievers, David Arendes und Leon Erkel. Die Eichel in Gold zur Schützenschnur bekam Marius Klare. Das Emblem zur Schützenschnur ging an Philipp Hengst und Steffen Rose.

Treue Mitglieder ausgezeichnet

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Alfred Kropp, Otto Lenz, Björn Schrandt und Manfred Steinmetz geehrt. Seit 40 Jahren im Verein sind Jens Drephal, Konrad Freier, Hermann Müller und Friedrich Stromberg.

Rückblick auf Jubiläumsjahr 2019

Der Vorstand konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Für das Jubiläumsschützenfest wurde eine neue Königskette angeschafft, die per Crowd-Funding finanziert wurde. Auch das Schützenfest zum 200-jährigen Jubiläum war ein Erfolg.

Bezirkskönigsschießen in Bühne

Beim Bezirkskönigsschießen sicherte sich der Bühner König Patrick Walter die Bezirkskönigswürde und holte damit das diesjährige Bezirkskönigsschießen nach Bühne.

Veranstaltungen im Jahr 2020

Im neuen Jahr hat die Bruderschaft wieder einige Aktionen geplant. Am 11. Juni findet der traditionelle Familientag mit Prinzenschießen statt. Das Bezirkskönigsschießen mit Ball der Könige wird am 1. August in der Alsterhalle ausgerichtet. Am 29. August möchten die Jungschützen ein Seifenkistenrennen in Bühne veranstalten. Zudem wird am 26. September wieder ein Oktoberfest in der Halle gefeiert.

Vorstand plant Einrichtung eines Spendenfonds

Zum Abschluss diskutierten die Mitglieder darüber, was mit dem Erlös aus dem Verkauf der Festschriften und -abzeichen geschehen soll. Der Vorstand regte an, dass damit ein Spendenfonds eingerichtet werden könnte, in den auch andere Vereine einzahlen können. „Der Spendenfonds soll dazu dienen, schnell eine Spendensumme abrufen zu können, zum Beispiel falls in Bühne eine Familie in Not geraten sollte“, erläuterte Rautenberg. Die Idee soll weiter verfolgt werden.

Startseite
ANZEIGE