Haus am Steingarten in Willebadessen: Bundeswehr hilft ab Mittwoch mit

DRK übergibt an Militär

Borgentreich/Will...

Soldaten der Bundeswehr sind am Dienstag im Haus am Steingarten in Willebadessen eingewiesen worden, am Mittwoch beginnt das Militär seinen Corona-Hilfseinsatz.

wn

Gut geschützt half das DRK im Haus am Steingarten mit. Foto: DRK-Kreisverband Warburg

Zuvor, von Freitag bis Dienstag, hat das DRK vor Ort mit sechs Ehrenamtlichen ausgeholfen. Die Helfer stammen aus den Kreisverbänden Warburg und Höxter.

Der Kreisverband Warburg hatte sich bereits in Borgentreich engagiert: Nach einem Corona-Ausbruch im Hesena-Seniorenzentrum hatten sieben Helfer kurzfristig am Wochenende des 16. und 17. Januar ausgeholfen. Am Montag darauf trat dann die Bundeswehr ihren Dienst an.

„Wir versuchen zu entlasten, wo wir es können“, erklärte Joachim Rempe, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Warburg. Unter anderem hätten die Ehrenamtlichen beim Essenanreichen, Wäschesortieren und unter Anleitung auch beim Lagern von Bewohnern geholfen.

Damit ist der Corona-Hilfseinsatz des DRK in Willebadessen beendet. „Das war eine einmalige Sache. Aber sollten wir noch einmal gefragt werden, werden wir wieder gucken, wie wir unterstützen können“, betont Rempe.

Im Fall Willebadessen sei die Einrichtungsleitung auf das DRK zugekommen, im Fall Borgentreich sei es der Krisenstab des Kreises gewesen.

Startseite