1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. Kräfte verhindern Feuer im Wohnbereich

  8. >

Borgentreicher Feuerwehr bekämpft Kaminbrand in Lütgeneder

Kräfte verhindern Feuer im Wohnbereich

Borgentreich

Zu einem Kaminbrand in Lütgeneder sind die Feuerwehren der Stadt Borgen­treich am späten Freitagabend um 22.48 Uhr alarmiert worden. Dort hatte sich der Kamin eines Wohnhauses entzündet und Feuer gefangen. Menschen kamen nicht zu Schaden.

wn

Foto:

Die Hitze drohte, ein Feuer im Wohnbereich des Gebäudes an der Straße Weißholzblick zu entzünden, wie Elmar Nolte, Pressesprecher der Borgentreicher Feuerwehr, mitteilte. Die Erkundung durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr ergab, das sich bereits sehr hohe Temperaturen im oberen Drittel des Kamins gebildet hatten. Rauch breitete sich im Gebäude aus.

Die Temperatur des Kamins wurde mit Hilfe mehrerer Wärmebildkameras im Haus kontinuierlich kontrolliert, da sich im Haus Temperaturen von 650 Grad an der Kaminaußenseite gebildet hatten. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz vor. Ihr Ziel war es, die Temperaturen zu kontrollieren und einen möglichen Brandausbruch im Wohnbereich schnellstens zu erkennen.

Daher wurde in Bereichen der sehr hohen Hitzeentwicklung die Kaminverkleidung entfernt. Im Kamin herrschten Temperaturen von etwa 800 Grad. Mit der nachgeforderten Drehleiter aus Brakel wurde der Kamin mittels Kaminkehrerwerkzeug von oben gekehrt. Es waren zeitweise bis zu vier Trupps unter Atemschutz im Gebäude. Der heiße Ruß wurde im Keller in Mulden aufgefangen und zum Ablöschen ins Freie gebracht.

Im Einsatz waren 31 Kräfte der Löschgruppen Lütgen­eder und Großeneder sowie des Löschzuges Borgen­treich und die Drehleiter mit (Rettungs-)Korb aus Brakel.

Startseite