1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. Musiker wollen im Vereinsheim in Borgentreich Energie sparen

  8. >

Mitglieder wählen bei Generalversammlung neuen Vorstand

Musiker wollen im Vereinsheim in Borgentreich Energie sparen

Borgentreich

Der Musikverein Borgentreich hat seine Generalversammlung erstmals nach der Corona-Pandemie wieder im Vereinsheim abgehalten. Die Mitglieder haben bei der Vorstandswahl ihre Stimme abgegeben.

Der Vorstand des Musikvereins Borgentreich mit den Ehrenmitgliedern (von links): Stefan Müller, Oliver Geilhorn, Eric Schniedermeyer, Thomas Kloidt, Christopher Brand, Patrick Peine, Norbert Fögen, Julia Herbold, Josefine Sökefeld, Monika Riepen und Hubertus Eikenberg. Foto: Musikverein Borgentreich

Die Versammlung beschloss einstimmig, dass das Vorstandsteam bestehend aus Monika Riepen, Julia Herbold, Oliver Geilhorn, Stefan Müller und Josefine Sökefeld auch im Jahr 2023 die Leitung des Vereins übernehmen soll.

Ebenfalls in ihren Ämtern bleiben die Beisitzer Sebastian Braunst, Anika Rengel, Linda Rengel, Theresa Bartoldus und Dorothea Brockmann. Sie unterstützen den Vorstand bei seiner Arbeit.

Unterstützung für Notenwarte

Als Notenwarte wurden Annalena Riepen und Lea Wiedemeyer vorgeschlagen, die das Amt nun schon einige Jahre ausführen. Sie stellten sich zur Wiederwahl. Zukünftig werden sie von Emma Gabriel, Mareike Wegner und Marie Wiedemeyer unterstützt.

Mitgliederzahl steigt

Auch in diesem Jahr setzt sich ein Trend fort: Die Mitgliederzahl wächst. Elf neue Vereinsmitglieder (neun aktive und zwei fördernde Mitglieder) wurden noch während der Versammlung aufgenommen. Dem Verein gehören damit 137 aktive Mitglieder und 110 fördernde Mitglieder an.

Norbert Fögen ist Ehrenmitglied

Norbert Fögen wurde einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Somit gehören dem Verein auch acht Ehrenmitglieder an.

Sechs aktive Musiker und zwölf fördernde Mitglieder wurden geehrt. Anika Rengel bedankte sich im Namen des Vereins für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit.

Die Jugendverantwortliche Julia Herbold fasste das vergangene Jahr anschaulich mit ein paar Bildern zusammen: „Eine bunte Mischung aus Auftritten, Proben und einem gemeinsamen Probenwochenende hat den Jugendlichen viel Spaß. gemacht.“ Sie bedankte sich bei den beiden Dirigenten Sebastian Braunst und Anke Stratenschulte für ihren Einsatz im Jugendorchester.

Rückblick auf das Jahr 2022

Musikalisch darf der Musikverein auf ein Jahr mit einigen Auftritten zurückblicken. Unter anderem wurden das Borgentreicher Schützenfest und die Prozessionen umliegender Gemeinden musikalisch begleitet. „Die eigenen Konzerte wie das Frühlingskonzert im Mai und das Adventskonzert in der Kirche St. Johannes Baptist  waren Highlights“, stellte Stefan Müller fest, der mit Oliver Geilhorn durch die Generalversammlung führte.

Wunschkonzert der Musiker zum Muttertag

Für das Jahr 2023 wurde das Muttertagskonzert am Sonntag,  14. Mai, angekündigt. Es soll ein Wunschkonzert der Musiker werden. Heinrich Gabriel und Anke Stratenschulte, die beiden musikalischen Leiter des Stammorchesters, bitten um Musikwünsche bei den Musikern.

Sanierung des Vereinsheims geplant

Heinrich Gabriel stellte für das Jahr 2023 einen Ausblick zur Renovierung und energetischen Sanierung des Musikhauses vor. Unter dem Motto „Sparen. Sanieren. Schützen.“ bietet das Unternehmen Westfalen Weser in diesem Jahr einen Wettbewerb an, bei dem energetische Sanierungen von Vereinsheimen gefördert werden. „Diese Chance möchten wir nutzen, um unser Vereinsheim aufzurüsten und so ebenfalls unseren Teil zur Reduzierung von Energieverbräuchen und CO2-Emmissionen beizutragen.“

Umgesetzt werden soll dies in erster Linie durch eine bewegliche Trennwand und das Abhängen der Decke im Vereinsheim, um so das zu erwärmende Volumen beim Musikunterricht zu reduzieren. Dieser Vorschlag stieß bei der Versammlung auf Zustimmung.

Startseite
ANZEIGE