1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. UWG stellt ihre Kandidaten vor

  8. >

Unabhängige Wählergemeinschaft Borgentreich wirbt für Bezirksausschüsse

UWG stellt ihre Kandidaten vor

Borgentreich (WB). Auf der kommunalpolitischen Bühne der Stadt Borgentreich gibt es wie berichtet einen weiteren Mitspieler: die Unabhängige Wählergemeinschaft Borgentreich (UWB). Sie sieht sich selbst als Alternative zu den Altparteien, „als bodenständig, tolerant und weltoffen“, wie es in einer Pressemitteilung der Wählergemeinschaft heißt.

Die Kandidaten (von links): Valentin Hermann, Stefan Waldeyer, Manfred Hermann, Robert Radzonath, Uwe Tegethoff, Helmut Rehrmann, jun., Johannes Rehrmann, Ludger Schabedoth, Franz-Josef Wegener (es fehlen Elisa Rehrmann, Michael Nägeler, Thomas Baumann, Ulrich Rose). Foto:

Die UWB werde keine Wahlplakate aufhängen, sondern setze zur Erlangung eines Mandats im Stadtparlament auf das persönliche Gespräch mit dem Wähler. „Wir haben alle 13 Wahlkreise besetzt und werben um jede Stimme für einen Stadtrat, einen Stadtrat mit Weitsicht und Blick für das Wesentliche,“ so Franz-Josef Wegener, Sprecher der UWB.

Bauplätze in allen Ortsteilen

Die Wählergemeinschaft werde sich für den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze, für eine Verbesserung der Schülerbeförderung, die Stärkung des Schulstandortes der Orgelstadt sowie des Sicherheitsgefühls der Bürger einsetzen. Die UWB wirbt für die Schaffung von Bezirksausschüssen in den größeren Ortsteilen wie Borgentreich, Bühne und Borgholz, die mit einem eigenen Budget ausgestattet werden, und die Gleichstellung aller Ortsteile unter Berücksichtigung der Verpflichtungen, welche die Kernstadt zu tragen habe.

„Wir wollen in allen Ortsteilen Bauplätze ausweisen und jungen Familien die Möglichkeit geben, ihr Zukunft dort zu planen, wo sie leben möchten“, so Uwe Teget­hoff, Kandidat in Rösebeck.

Keine Windkraft auf städtischem Grund

Die Ortschaften Bühne, Muddenhagen und Manrode seien durch die Ausweisung einer Windkraftzone stark betroffen. „Das regenerative Energie die Zukunft bestimmt und sinnvoll sein kann, sehen wir ein. Trotzdem werden wir nicht zulassen, dass in dieser Windkraftzone auf städtischem Grund und Boden Windkraftanlagen errichtet werden dürfen“, so Stefan Waldeyer, Kandidat für den Wahlkreis Bühne Siedlung.

„Ich will Ortsvorsteher von Muddenhagen werden,“ erklärt Valentin Hermann. „Ich will für meine Ortschaft viel erreichen. Das kann ich nur, wenn ich Verantwortung tragen und mitbestimmen kann“, so Hermann.

„Wir wollen wieder einen fleißigen Bürgermeister für alle Borgentreicher und nicht einen Bürgermeister für einige wenige Leute,“ sagt Helmut Rehrmann, Bewerber für den Wahlkreis Borgholz-Natingen. „Die UWB ist sehr zuversichtlich und davon überzeugt, eine Alternative zu allen anderen Parteien zu sein“, so Ludger Schabedoth, Wahlkreisbewerber in Natzungen-Drankhausen.

Die Bewerber:

Wahlkreis 10 - Borgentreich Nord-West, Ulrich Rose; Wahlkreis 20 - Borgentreich Süd-West, Robert Radzonath; Wahlkreis 30 - Borgentreich-Ost, Johannes Rehrmann; Wahlkreis 40 - Borgholz Ortskern, Franz-Josef Wegener; Wahlkreis 50 - Borgholz/Natingen, Helmut Rehrmann jun.; Wahlkreis 60 - Bühne Ortskern, Manfred Hermann; Wahlkreis 70 - Bühne Siedlung, Stefan Waldeyer; Wahlkreis 80 - Großeneder, Elisa Rehrmann; Wahlkreis 90 - Lütgeneder, Thomas Baumann; Wahlkreis 100 - Körbecke, Michael Nägeler; Wahlkreis 110 - Manrode/Muddenhagen, Valentin Hermann; Wahlkreis 120 - Natzungen/Drankhausen, Ludger Schabedoth; Wahlkreis 130 - Rösebeck Ortskern, Uwe Tegethoff.

Startseite