1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. Von New York nach Borgholz

  8. >

Indischer Erzbischof Andrews Thazhath zu Gast in der Titularstadt

Von New York nach Borgholz

Borgentreich (WB/aho). »Es freut mich sehr, Sie zum zweiten Mal hier in der Gemeinde begrüßen zu dürfen«, sagte Pfarrer Werner Lütkefend am Donnerstag zu Beginn der Abendmesse in der katholischen Pfarrkirche St. Marien in Borgentreich-Borgholz.

Vikar Douglas Cheruvathoor (links) und der indische Erzbischof Andrews Thazhath an der Mariengrotte neben der katholischen Pfarrkirche in Borgholz. Der indische Erzbischof ist noch bis Montag zu Gast in der Titularstadt. Foto: Astrid E. Hoffmann

Diese Worte galten dem indischen Erzbischof Andrews Thazhath, der noch bis zum Montag in der Titularstadt zu Gast ist. Den Borgholzern wird diese hohe Ehre zuteil, weil ihr Vikar Douglas Cheruvathoor ein Priester aus dem Bistum des Erzbischofs ist. Vor der Abendmesse, die von Pfarrer Werner Lütkefend, Vikar Douglas Cheruvathoor und ihrem Gast, Erzbischof Andrews Thazhath, gemeinsam zelebriert wurde, sangen Borgholzer Kinder zur Begrüßung »Schön, dass du da bist«.

Indisches Kirchenlied einstudiert

Die Sängerinnen des Kirchenchors Borgholz-Natingen hatten mit Vikar Cheruvathoor eigens ein indisches Kirchenlied einstudiert und brachten es trotz der ungewohnten Aussprache gekonnt zu Gehör. Mit »Die Glocken von St. Marien« wurde zur Messe eingestimmt. Für die Orgelbegleitung sorgte Heidi Schimiczek.

»Viele freuen sich, dass Sie hier sind. Sie sehen, die Kirche ist sehr gut besucht«, sagte Pfarrer Lütkefend. Mit einem freudigen und mit einem traurigen Auge sei dieser Besuch verbunden, merkte er an. Denn Vikar Douglas Cheruvathoor kehre im Januar 2020 in seine indische Heimatdiözese zurück. »Auch bei Ihnen werden gute Leute gebracht«, betonte Lütkefend.

»Wir sind alle Teil der Weltkirche.«

Die Messe aus Anlass des Besuchs hatte die Weltmission zum Thema, denn Papst Franziskus hat den Monat Oktober zum Weltmissionsmonat ernannt. Vikar Cheruvathoor sagte: »Wir sind alle Teil der Weltkirche, wollen weltweit die frohe Botschaft verkünden.« Dies taten die drei Geistlichen dann auch in der festlich geschmückten Kirche. Im Anschluss gab es einen Imbiss im Pfarrheim.

Douglas Cheruvathoor ist indischer Pfarrer und seit 2014 als Vikar in Borgholz tätig. Er kommt aus der Stadt Thrissur im südindischen Bundesstaat Kerala. Thrissur liegt im Hinterland der Malabarküste, also in Zentralkerala. »Ich versuche, auf meinen Reisen die Priester zu besuchen, die aus meinem Bistum stammen«, berichtete Erzbischof Andrews Thazhath. Schon einmal, 2015, war der Geistliche zu Besuch in Borgholz gewesen. Damals wie heute wurde er herzlich aufgenommen und freute sich sehr darüber.

Reise über Rom, New York und Chicago

Auf seiner »Weltreise« war er zunächst bei Papst Franziskus in Rom zu Gast gewesen. »Eine Schwester aus unserem Heimatland ist heilig gesprochen worden«, berichtete der Erzbischof. New York hatte Thazhath auch besucht. Zwei Priester aus seinen Bistum sind in Chicago tätig.

Andrews Thazhath empfing mit 25 Jahren, 1977, die Sakramente der Priesterweihe im Bistum Trichur (heute Thrissur). Er wurde 2004 zum Bischof und 2007 zum Erzbischof geweiht. Von 1978 bis 1983 hatte er in Rom Kirchenrecht studiert. 1979 bereiste er erstmals Deutschland und erlernte dabei die deutsche Sprache, somit war auch ein Austausch mit den Gemeindemitgliedern problemlos.

Startseite