1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. 23-Jähriger flüchtet in Brakel mit Audi vor der Polizei

  8. >

Polizei kassiert Führerschein ein

23-Jähriger flüchtet in Brakel mit Audi vor der Polizei

Brakel

Die Polizei hat am Samstag in den frühen Morgenstunden den Führerschein und das Auto eines 23-jährigen Mannes aus Brakel sichergestellt, der nach einem Vorfahrtverstoß versucht hatte, sich der Polizeikontrolle zu entziehen.

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Ein Streifenwagen der Polizei überwachte kurz nach Mitternacht den Verkehr im Bereich Hahnenhof Ecke Bökendorfer Straße, als ein Audi auf der Bökendorfer Straße stadteinwärts unterwegs war.

Beim Linksabbiegen auf die Bruchtauenstraße nahm der Audi-Fahrer einem Jaguar, der stadtauswärts Richtung Emde unterwegs war, die Vorfahrt.

Junger Mann am Audi-Steuer

Der Jaguar-Fahrer bremste sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß mit dem Audi. Der Audi hielt nicht an und fuhr Richtung Erkeln mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Auf der Ostheimer Straße überholte der Audi nach der Bahnunterführung ein unbekanntes Fahrzeug und fuhr Richtung Erkeln weiter, so dass der Streifenwagen den Audi nicht mehr anhalten und kontrollieren konnte.

Der Wagen wurde kurzzeitig später an der Halteranschrift in Brakel festgestellt. "Der 23-jährige Sohn des Halters räumte den Polizeibeamten gegenüber ein, den Wagen gefahren zu haben", berichtet Polizeisprecherin Ramona Ellebrecht.  Die Beamten stellten das Auto und den Führerschein wegen der grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrweise sicher. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Der Fahrer oder die Fahrerin des unbekannten Fahrzeugs, das wenige Minuten nach Mitternacht von dem Audi und dem Streifenwagen der Polizei überholt wurde und dann Richtung Hembsen abgebogen war, wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 05271/962-0 zu melden.

Startseite
ANZEIGE