1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. 30 Jahre altes Pflegebad wird saniert

  8. >

Schwerstbehinderte Schüler der von-Galen-Schule können sich freuen

30 Jahre altes Pflegebad wird saniert

Brakel-Frohnhausen (WB). Beinahe zwei Jahre intensive Arbeit an der von-Galen Schule (vGS) in Brakel Frohnhausen unter der Projektleitung von Jutta Köllinger und Michael Dubbert haben es möglich gemacht: Das mehr als 30 Jahre alte Pflegebad für die schwerstbehinderten Schüler der von-Galen- Schule kann endlich saniert werden. Die Umbauarbeiten werden pünktlich wie geplant am Montag beginnen.

Auf dem Foto (von links): Jutta Köllinger (Projektleitung vGS), Alfred Kerlin (Schulleiter), Uta Dessin (Schwerstbehindertenbeauftragte vGS) , Michael Dubbert (Technischer Leiter Lebenshilfe) und Tina Klenke (Konrektorin vGS). Foto: von-Galen-Schule

Schulteam ist froh über gelungene Finanzierung

„Weit im Vorfeld wurde die Planung dieses neuen Pflegeraumes intensiv mit allen Integrationskräften, die die schwerstbehinderten Schüler an der Schule pflegen, und der Schwerstbehindertenbeauftragten der Schule, Uta Dessin, intensiv besprochen. Alle Besonderheiten wurden aufgeschrieben und in die Planung mit eingebracht. „Dieses war uns besonders wichtig, alle mitzunehmen und bei diesem wichtigem Projekt und deren Umsetzung mit dabei zu haben. Nur so ist dann später das entsprechende Ergebnis auch da, was auf Jahre hinaus Bestand hat und den sehr unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Schüler wirklich gerecht wird“, sagt Jutta Köllinger.

Crowdfunding Projekt hat geholfen

Großen Dank gelte auch dem Technischen Leiter der Lebenshilfe, Michael Dubbert, der schon bei vielen Schulprojekten die Schule intensiv begleitet hat. Gerade hier bei diesem Projekt kämen noch einige extra Schwierigkeiten hinzu, für die er aber mit den beteiligten Baufirmen eine gute Lösung gefunden hätte, berichtet Schulleiter Alfred Kerlin. Das gesamte Schulteam ist unendlich froh, dass es gelungen ist, die Finanzierung für dieses doch sehr teure Projekt sicher zu stellen. „Die Baukosten bewegen sich in einem höheren fünfstelligen Bereich, und nur mit Hilfe von sehr vielen Freunden und Förderern wurde es uns möglich gemacht, dieses uns sehr am Herzen liegende Projekt nun umzusetzen zu können“, sagt Jutta Köllinger. Dazu gehöre auch ein im vergangenem Jahr durchgeführtes Volksbank-Crowdfunding Projekt, welches von dem Sonderpädagogen der Schule, Jonas Scheideler, eng mit unterstützt wurde und einen durchschlagenden Erfolg hatte, womit dann letztendlich der Deckenlift in dem Raum nun finanziert werden kann. Auch die Lions Clubs aus Bad Driburg und Brakel hätten sich noch eingebracht und haben somit die Finanzierung auf den Punkt gebracht, um das große Bauprojekt beginnen zu können, berichtet Jutta Köllinger. Deswegen bedanken sich alle Lehrer bei allen finanziellen Förderern dieses Pflegeraumes auch im Namen der schwerstbehinderten Schüler, so Schulleiter Alfred Kerlin.

Startseite
ANZEIGE