1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Einkaufen ohne Termin

  8. >

Brakeler Kaufleute laden zum Pfingstshopping ein

Einkaufen ohne Termin

Brakel

Der Werbering Brakel ist nach wie vor sehr aktiv, auch während der Corona-Pandemie. Die neueste Aktion ist das Pfingstshopping, die am Montag, 17. Mai, beginnt.

Reinhold Budde

Verena Käsling und Salvatore Virnuccio zeigen im Fachgeschäft Tensi die neuen Taschen, die speziell für Fahrradfahrer konstruiert wurden. Foto: Reinhold Budde

„Brakel zieht Frauen an“ war eine Aktion des Werberings innerhalb der Aktion „Heimat shoppen“ und lief im März. Brakel kann aber auch Männer anziehen. Das bewiesen die beiden inhabergeführten Einzelgeschäfte Schuhhaus Schäfers und das Herrenhaus Fischer. Sie veranstalteten in ihren Geschäften „Am Thy“ in Brakel ihr „Vatertags-Shopping“.

Doris Schünemann vom Blumenstudio Wecker präsentiert eine bunte Auswahl an Sträußen, Topfpflanzen und mehr. Sträucher und Bäume sind im Gartencenter erhältlich. Foto: Reinhold Budde

Jetzt am kommenden Montag, 17. Mai, veranstaltet der Werbering Brakel bis Samstag, 22. Mai, das „Pfingstshopping“. Hier haben die Kunden erneut die Möglichkeit, in die Geschäfte zu gehen und sich zu informieren und zu kaufen. Als Dankeschön für einen Kauf gibt es von den Händlern für die Kunden einen Blumengruß und eine FFP2-Maske.

leistungsstarke Kaufleute in Brakel

„Wir möchten damit den Bürgern von Brakel und allen Gästen zeigen, wie leistungsstark wir Kaufleute in Brakel sind. Wir bieten für eine Stadt dieser Größe ein gutes Warenangebot mit einem sehr guten Service. Die ausschließlich inhabergeführten Geschäfte zeigen eine vernünftige Auswahl für alle Bürger, die nach dem Alltäglichem oder Besonderem suchen. Egal ob es Bekleidung ist, Schuhmode, Uhren, Brillen, Schmuck, Blumen und Gartenpflanzen oder Porzellan, Geschenkartikel und Dekoration: Brakel bieten für jeden Geschmack das passende Geschäft. Im Trend liegen ja momentan besonders die E-Bikes: Auch in diesem Segment wir man in Brakel fündig“, sagt Bernhard Fischer, Vorsitzender des Brakeler Werberings. Und: Hier werden die Kunden persönlich von den Geschäftsinhabern oder -inhaberinnen beraten und bedient.

Zu den gewohnten Öffnungszeiten präsentieren die Geschäftsleute in der Woche vor Pfingsten von Montag bis Samstag ihr Warenangebot.

Einkaufen ohne Termin

Wie NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am vergangenen Mittwoch in Düsseldorf bekannt gab, ist Shoppen im Einzelhandel von diesem Samstag an ist wieder ohne Termin möglich – und ohne Erfassung der Kundendaten. Dafür müsse aber der Inzidenzwert längere Zeit unter 100 liegen, so wie es im Kreis Höxter ist.

Bedingung sei, dass die Besucher ein negatives Testergebnis vorweisen können oder ein Impf-/Genesungsnachweis besitzen.

Zum letzten Punkt hat Landrat Michael Stickeln an Minister Laumann einen offenen Brief geschrieben: „Der Kreis Höxter ist seit dem 9. Februar – mit Ausnahme nur eines Tages am 16. April – in der glücklichen Lage, einen Inzidenzwert von unter 100 aufzuweisen. In dieser langen Zeit hat der hiesige Einzelhandel durch ausgezeichnet funktionierende Hygienekonzepte und digitale Kontaktverfolgungsmöglichkeiten bewiesen, dass eine verantwortungsvolle Öffnung im Rahmen der bisher geltenden Corona-Schutzverordnung möglich ist – und zwar ohne die Notwendigkeit eines tagesaktuellen Schnelltests...“

Landrat Stickeln bittet Minister Laumann: „Ermöglichen Sie dem Einzelhandel in den Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz unter 100, der seit Wochen verantwortungsbewusst auf ein sehr bewährtes Konzept gesetzt hat, die Öffnung auch weiterhin mit Termin aber ohne tagesaktuellen Schnelltest.“ Jetzt heißt es abzuwarten auf die Antwort.

Startseite