1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Falscher Polizist erbeutet viel Geld

  8. >

Polizei warnt vor Betrugsmasche

Falscher Polizist erbeutet viel Geld

Brakel

Mit der Betrugsmasche „falscher Polizeibeamter“ war ein Unbekannter am Mittwochabend in Brakel erfolgreich. Der Täter erbeutete nach Polizeiangaben Geld und hob anschließend mit einer EC-Karte Geld vom Bankkonto ab.

wn

Falsche Polizisten haben eine Seniorin in Brakel um ihre Ersparnisse gebracht. Foto: dpa

Zwischen 17 Uhr und 18 Uhr öffnete eine ältere Hausbewohnerin, die an der Straße „Am Bahndamm“ wohnhaft ist, auf Klingeln einem unbekannten Mann, der sich als Zivilpolizist ausgab und Einbrüche in der Umgebung schilderte. Aus Angst, Opfer einer Straftat zu werden, übergab die Dame dem „falschen Polizeibeamten“ zur Sicherung bei der Polizei Bargeld und Debitkarten. Bereits wenige Stunden nach der Tat erfolgten drei Bargeldabhebungen, auch im Rheinland. Die Höhe der Beute liegt im vierstelligen Euro-Bereich.

Beute im vierstelligen Bereich

Die Kriminalpolizei Höxter fragt nun, wer Hinweise zu dem „falschen Polizeibeamten“, der als 25 bis 30 Jahre alt und zwischen 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben wird, geben kann. Wer hat am Mittwoch zwischen 17 Uhr und 18 Uhr oder bereits vor der Tat im Bereich der Straße „Am Bahndamm“ Beobachtungen gemacht. Hinweise auf den Betrüger in Brakel nimmt die Kriminalpolizei Höxter unter der Telefonnummer 05271/9620 entgegen.

Präventionsangebot der Polizei

Die Polizei warnt aus diesem Anlass erneut vor dieser Betrugsmasche. „Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Geben Sie weder an der Haustür noch am Telefon Details über ihre persönliche oder finanzielle Situation preis. Rufen Sie im geringsten Zweifel die echte Polizei unter 110 an“, rät die Polizei. Weitere Informationen und Verhaltenshinweise zu dieser Betrugsmasche stellt die Polizei Höxter im Internet bereit .

Startseite
ANZEIGE