1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Gemeinsam Kindern helfen

  8. >

Reiterverein und Lions bauen Anlaufstelle für Übergewichtige auf

Gemeinsam Kindern helfen

Brakel (WB). Eine Anlaufstelle zur Behandlung übergewichtiger Kinder und Jugendlicher im Kreis Höxter ist das Ziel einer gemeinsamen Aktion des Reitervereins Nethegau und des Lions-Clubs Brakel. Das Sommerturnier vom 5. bis 8. Juli auf der Brakeler Reitanlage wollen die beiden Vereine nutzen, um auf die Problematik hinzuweisen.

Jürgen Köster

Werben für die Charity-Paddock-Party (von links): Dr. Ulrich Ballek, Dirk Siekendiek und Dr. Claus Winter (alle Lions Club Brakel) sowie Heinz Kirchhoff und Jutta Pichel (Reiterverein Nethegau Brakel) und die beiden Voltigiererinnen Finja und Jannika. Foto: Jürgen Köster

»In Deutschland sind etwa 1,9 Millionen Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 17 Jahren übergewichtig, von diesen etwa 800.000 sogar adipös«, weist Lions-Präsident Dr. Claus Winter auf aktuelle Zahlen einer Studie hin. Übergewicht und Fettleibigkeit zögen im Erwachsenenalter bekanntermaßen Erkrankungen nach sich wie Diabetes, Bluthochdruck, Herzinsuffizienz oder auch orthopädische Probleme und verursachten somit später einen erheblichen Teil der Kosten im Gesundheitswesen.

Probleme bei der Finanzierung

Eine langfristig erfolgreiche Therapie könne dem entgegenwirken. Aber hier gebe es Probleme bei der Finanzierung von Schulungsprogrammen, was wiederum zu einem dramatischen Rückgang von Therapie-Anbietern, vor allem im ambulanten Bereich, geführt habe.

Wie Winter und Heinz Kirchhoff, Vorsitzender des Reitervereins Nethegau, erklären, soll die Charity-Aktion genau hier ansetzen. Der Erlös soll in den Aufbau einer ambulanten Behandlungsstelle für betroffene Kinder und Jugendliche eingesetzt werden. Es soll ein strukturiertes Behandlungsprogramm mit einem multimodalen Ansatz entwickelt werden.

Dabei sollen Kinderärzte, Ernährungsberater, Physio- und Sporttherapeuten sowie Psychologen mit der Kinderklinik im St. Ansgar-Krankenhaus in Höxter und dem Adipositaszentrum am St. Josef-Hospital in Bad Driburg zusammenarbeiten. »Wir möchten die Ambulanz für die Region etablieren. Nach der Anerkennung durch die Krankenkassen würden Drittmittel später nicht mehr vonnöten sein«, meint Dr. Winter.

Sport und Gesundheit

Bei einem Sponsorenfrühstück im vergangenen Jahr sei das Projekt angestoßen worden, berichtet Kirchhoff. Der Reiterverein unterstütze es sehr gern mit seinem Sommerturnier. »Sport und Gesundheit – das geht sehr gut zusammen, wie etwa unsere Voltigierer erfolgreich unter Beweis stellen.«

Am Abend des Samstags, 7. Juli, wird es nun eine »Charity-Paddock-Party« geben, bei der Freunde des Reitsports, aber auch alle anderen Interessierten im Zelt mit exklusivem Ambiente zusammenkommen. Sie erleben nicht nur das Jazz-Quartett »Quattro«, sondern auch weitere Unterhaltungskünstler, eine neunköpfige Partyband, genießen Fingerfood und den exquisiten Begrüßungsaperitif.

Ab 19 Uhr gilt ein blaues Eintrittsbändchen, das zum Preis von 60 Euro zu bekommen ist, ab 22 Uhr ein gelbes Bändchen für zehn Euro für die Party. Schirmherr der Aktion ist Europaabgeordneter Elmar Brok.

Karten vorbestellen

Karten für die Veranstaltung sind in Brakel per Überweisung auf das Konto des Reitervereins (Vereinigte Volksbank Brakel, IBAN: DE 17 4726 4367 6000 7925 06; Zweck Paddock-Party, zu bekommen; ebenso sind sie erhältlich bei der Verbundvolksbank OWL, Ostheimer Straße 4 in Brakel, in Steinheim bei der Vereinigten Volksbank, Marktstraße 24 bis 26, der Verbundvolksbank, Pyrmonter Straße sowie der Sparkasse Höxter, Marktstraße 31 bis 33. Spenden nimmt der Förderverein der Lions auf das Konto bei der Sparkasse Höxter, IBAN DE 74 4725 1550 0000 0067, (Zweck Adipositas-Ambulanz) entgegen.

Startseite
ANZEIGE