1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Saisoneröffnung in den Geschäften

  8. >

„Heimat shoppen“ in Brakel beginnt am Montag, 15. März

Saisoneröffnung in den Geschäften

Brakel

Nach zwei langen corona-bedingten Schließungen der meisten Geschäfte können die Brakeler Kaufleute seit Montag, 8. März, wieder aufatmen. Denn ihre Ladentüren stehen weit offen, um die Kunden zu beraten und ihren Service anzubieten.

Reinhold Budde

Petra Fröhlich berät die Kunden im Schuhhaus Cordes. Hier zeigt sie modische Sneaker für Herren. Auf dem Tisch stehen Taschen und Schuhe für Damen aus der neuen Frühlingskollektion. Foto: Reinhold Budde

Von Montag, 15. März, an möchten die Brakeler Kaufmannschaft und der Werbering Brakel mit der Aktion „Saisonstart Frühjahr/Sommer“ auf die wärmere Jahreszeit einstimmen. Die breit angelegte Aktion der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen ist in Brakel vom Werbering in Kooperation mit dem Stadtmarketing Brakel verwirklicht worden. „Viele innenstadtrelevanten Sortimente waren und sind vom Lockdown betroffen.

Insbesondere die Gastronomie und der Einzelhandel hatten und haben so nur eingeschränkte Arbeits- und Wirtschaftsmöglichkeiten“, betont Rainer Schäfers, Vorsitzender des Werberings Brakel.

Zusätzlich mussten die Geschäftsinhaber im vergangenen Jahr eine allgemeine corona-bedingte Kaufzurückhaltung und den Ausfall der verkaufsoffenen Sonntage hinnehmen. Vom kommenden Montag an präsentieren die vorwiegend inhabergeführten Betriebe brandneue Frühjahrsmode und frische Ware in ihren Schaufenstern und Läden in der Innenstadt.

An vier Standorten wird an den Ortseingängen und Ortsausausgängen von Brakel auf die Kampagne „Heimat shoppen“ aufmerksam gemacht. In den Geschäften und Schaufenstern kleben große runde und auffällige Aufkleber und signalisieren den Kunden: Dieses Geschäft beteiligt sich an der Aktion. So möchte man in Brakel Zusammenhalt präsentieren und für die meist inhabergeführten Fachgeschäfte werben.

Markus Härmens (Werbering Brakel, von links), Alexander Kleinschmidt (Stadtmarketing Brakel), Rainer Schäfers (Vorsitzender Werbering) und Peter Frischemeier (Geschäftsführer Werbering) stellen vor die Aktion „Heimat shoppen. Foto: Reinhold Budde

Der Saisonstart steht in diesem Jahr unter erschwerten Coronabedingungen, was die Händler zum Ausprobieren neuer Ideen nutzen. Die Öffnung der Geschäfte geschieht jeweils unter Einhaltung der Hygieneregeln und in Anlehnung an die jeweils gültigen Coronaschutzverordnung.

„Die Hygienevorschriften sind eine wichtige Komponente der Öffnungsstrategie“, sagte Peter Frischemeier, Geschäftsführer des Werberings Brakel, bei der Vorstellung der Aktion.

Die Gastronomie bietet ebenfalls viele Angebote „to go“. Es kann telefonisch bestellt werden, und dann kommt das Essen direkt an die Haustür oder wird abgeholt. Seit Anfang März ist bereits die Eisdiele Venezia geöffnet. So können die Eis- und Eiscaféliebhaber bei den ersten Sonnenstrahlen die kühlen Produkte im Freien genießen. Auch die örtlichen Bäcker bieten ihre Produkte an.

„Überzeugen Sie sich von der persönlichen und individuellen Beratung und dem qualitativ hochwertigen Warensortiment in den Brakeler Fachgeschäften“, ruft Rainer Schäfers unterstützend dazu auf, vor Ort einzukaufen. „Heimat shoppen“ in Brakel wird bis zum 30. April veranstaltet. Mehr als 20 Brakeler Unternehmer, Dienstleister und Gastronomen haben sich an der Kampagne beteiligt. Wer noch dabei sein möchte, kann sich an Alexander Kleinschmidt oder Peter Frischemeier (Stadt Brakel) wenden.

Startseite
ANZEIGE