1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Senioren freuen sich über frische Tomaten

  8. >

Heimatverein Bökendorf engagiert sich erneut für St. Josefshaus

Senioren freuen sich über frische Tomaten

Brakel-Bökendorf (WB). Der Heimatverein Bökendorf unterstützt in dieser schwierigen Zeit das St. Josefs Seniorenheim mit der Seniorenpost und immer einem netten kleinen Geschenk für alle Bewohner seit dem Besuchsverbot Mitte März. Jetzt hat er erneut die Initiative ergriffen

Sandra Ortmann (von links), Magdalene Tewes und Oliver Suermann freuen sich, dass mit der Spende die Idee mit den Tomatenpflanzen verwirklicht wurde. Foto: Heimatverein

„Auf andere Menschen acht geben und sich gegenseitig helfen war wahrscheinlich noch nie so wichtig wie während der Corona-Pandemie“, berichtet Sandra Ortmann vom Heimatverein Bökendorf. Trotz sozialer Distanz rückten derzeit viele Menschen enger zusammen, zum Beispiel über die Nachbarschaftshilfe: Einkaufen für andere, Transportfahrten oder weitere Initiativen zur Unterstützung von Mitmenschen.

Nachbarschaftshilfe

Der Energielieferant Innogy wollte genau diese Menschen und Vereinen und ihre Projekte mit einer Spende unterstützen. Der Heimatverein Bökendorf machte genau das, was Innogy suchte und bewarb sich für das Projekt „#nachbarschaftshilfe“.

Nur drei Tage später kam von Innogy die Zusage. Sandra Ortmann: „Mit dieser tollen Neuigkeit kam auch die Idee, was mit dem Geld realisiert werden könnte. Durch die Mitarbeiter des Seniorenhauses wurde angeregt, Tomatenpflanzen in schönen Kübeln auf die Terrasse zu stellen.“

Mitarbeiter pflanzen

Jeder Senior könne sich so immer Tomaten pflücken und diese sonnige Frucht bei schönem Wetter genießen. „Anke Grewe, Mitarbeiterin im Josefshaus, züchtete eigene Tomatensorten und stellte tolle Tomatenpflanzen zur Verfügung“, freut sich Sandra Ortmann.

Da der Heimatverein nicht selber pflanzen durfte, wurde das durch die Mitarbeiter übernommen. „Es wurden tolle Kübel und alles was man dazu benötigte von dem Geld eingekauft, und das Projekt startete“, beschreibt das Heimatvereins-Mitglied das weitere Vorgehen.

Der neuer Einrichtungsleiter Oliver Surmann sei auch begeistert von der Idee gewesen und habe sich sehr über soviel Engagement im Seniorenhaus und im Dorf gefreut.

„Inzwischen sind alle Tomatenpflanzen angekommen, und die neuen Kübel stehen auf der Terrasse des Josefshauses und wachsen bei baldigem Sonnenschein hoffentlich schnell und werden alle Senioren erfreuen“, berichtet Sandra Ortmann.

Startseite
ANZEIGE