1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Ungebetene Gäste sorgen für Chaos

  8. >

Ulrich Disse und Rudi Beine ärgern sich über Unrat und Beschädigungen an der EGV-Hütte bei Riesel

Ungebetene Gäste sorgen für Chaos

Brakel-Riesel

Riesels EGV-Chef Rudi Beine und der Bezirksausschussvorsitzende Ulrich Disse sind ratlos: Regelmäßig bekommt die Hütte des Eggegebirgsvereins (EGV) Besuch von Gästen, die sich nicht zu benehmen wissen. Sie lassen ihren Abfall dort liegen, beschädigen Hütte und Bänke.

Frank Spiegel

Rudi Beine (links) und Ulrich Disse ärgern sich über das Verhalten ungebetener Gäste an der EGV-Hütte nahe Riesel. Foto: Frank Spiegel

„Jeder Wanderer ist hier herzlich willkommen und soll sich wohl fühlen“, sagt Ulrich Disse. Rudi Beine: „Er kann auch gern Brotzeit machen und sich die schöne Natur anschauen.“

Seit zwei Jahren bekommt die Hütte aber regelmäßig Besuch von Gästen, die die Hütte beschmieren, Flaschen verschiedenster hochprozentiger Getränke leeren und zurücklassen. „Irgendeine Jugendtruppe lebt sich hier oben aus. Neulich haben sie sogar Bretter aus der Hütte gerissen und verfeuert“, zeigt der Bezirksausschussvorsitzende kein Verständnis. Ebenfalls Opfer der Zerstörungswut wurde eine Bank. Auch deren Holzsitz- und -lehnflächen wurden verbrannt. Zweimal sei das schon passiert.

Ärgerlich seien nicht nur der angerichtete Schaden und dass Unbeteiligte den Dreck der Unbelehrbaren beseitigen müssen. „Es könnte sich auch ein Kind an den Scherben zerschmissener Flaschen schneiden“, nennt Rudi Beine eine konkrete Gefahr, die von dem Tun ausgeht.

Ulrich Disse: „Keiner weiß, wer das ist. Wenn hier kontrolliert wird, ist entweder niemand da oder die Verursacher konnten rechtzeitig das Weite suchen.“

Jetzt denken er und Rudi Beine über die Installation einer Videoüberwachung nach, um der Lage Herr zu werden.

Rudi Beine hat schon mehrfach Jugendliche an der Hütte angetroffen. Die hätten aber versichert, sich zu benehmen. „Es ist ja auch überhaupt nichts dagegen zu sagen, wenn sich auch junge Menschen hier treffen, meinetwegen auch ein Bier trinken oder was auch immer – wenn sie sich denn zu benehmen wissen und die Hütte so sauber verlassen, wie sie vorgefunden haben“, erklärt Ulrich Disse.

Aktuell sei es zum Glück eher ruhig. „Aber im Frühjahr werden die wieder kommen“, sind sich der Bezirksausschuss- und der EGV-Vorsitzende einig. Sie glauben nicht, dass es sich dabei um Rieseler handelt. Ulrich Disse: „Das sind Auswärtige, die mit dem Auto hier hochfahren, sich betrinken und Feuer machen.“

Die Rieseler wollen sich noch einmal mit Ordnungsamt und Polizei in Verbindung setzen, um zu beratschlagen, wie man in diesem Fall weiter vorgehen kann.

Zudem setzen die beiden Männer auch auf die Bevölkerung. „Wer etwas beobachtet hat oder weiß, kann sich gern an uns wenden“, sagt Ulrich Disse. Er ist unter 05272/8998 zu erreichen, Rudi Beine unter 05272/9934.

Riesels EGV-Chef Rudi Beine und der Bezirksausschussvorsitzende Ulrich Disse sind ratlos: Regelmäßig bekommt die Hütte des Eggegebirgsvereins (EGV) Besuch von Gästen, die sich nicht zu benehmen wissen. Sie lassen ihren Abfall dort liegen, beschädigen Hütte und Bänke. Foto: Frank Spiegel
Startseite