1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Depression in den Fokus rücken

  8. >

Teilnehmer der „Mut-Tour“ machen Stopp auf dem Warburger Neustadtmarktplatz

Depression in den Fokus rücken

Warburg

Sie wollen Mut machen und auf die Krankheit Depression aufmerksam machen – dafür setzen sie sich auch in Bewegung: Mit Tandems sind am Samstag fünf Teilnehmer der „Mut-Tour“ in Warburg auf dem Neustädter Marktplatz vorgefahren.

Von Astrid E. Hoffmann

Sie legten auf ihrer Mut-Tour auch in Warburg einen informativen Stopp ein (von links): Sebastian Burger, Valentin Felmer, Michaela Göddenhoff, Swantje Wurts und Melanie Reinhardt. Mit dem großen Smiley vor dem Gesicht zeigen die Teilnehmer, dass sich nicht jeder in der Öffentlichkeit mit seiner Depression präsentieren kann, weil er sonst mit weiteren Problemen rechnen muss. Foto: Astrid E. Hoffmann

Das Prinzip hinter der Mut-Tour ist, dass Menschen mit und ohne Depressionserfahrung mit dem Tandem oder als Wandergruppe eine bestimmte Tour durch Deutschland unternehmen. Dabei halten die Teilnehmer in Städten an und suchen das Gespräch. „Es ist unsere Art der Öffentlichkeitsarbeit, um das Thema präsent zu machen“, erklärt Sebastian Burger.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE