1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Drei Tage Schützenfest in Fürstenau über Pfingsten

  8. >

Schützengilde Höxter-Fürstenau: Jungschützenkönigspaar Fabian Ridder und Stefanie Pipiale vier Jahre im Amt

Drei Tage Schützenfest in Fürstenau über Pfingsten

Höxter-Fürstenau

Pfingsten ist Schützenfestzeit in Höxter-Fürstenau. Endlich kann wieder gefeiert werden. Die Schützengilde Fürstenau von 1604 kann von Samstag, 4. Juni, bis Montag, 6. Juni, nach langer Coronapause wieder zu ihrem traditionellen Schützenfest einladen.

Freuen sich auf das Schützenfest in Fürstenau über Pfingsten: Die Gesamthofstaaten der Jungschützen der Schützengilde Fürstenau von 1604. Foto: Schützengilde Fürstenau

Das Fürstenauer Jungschützenkönigspaar Fabian Ridder und Stefanie Pipiale sind für die bevorstehenden Festtage sehr gut vorbereitet. Sie warten nunmehr seit vier Jahren auf den glanzvollen Abschluss ihrer Regentschaft. Das bevorstehende Schützenfest wird für die Ortschaft Fürstenau der glanz- und stimmungsvolle Höhepunkt 2022 und eine Rückkehr zu einem Stück Normalität sein.

Beginnen werden die Feierlichkeiten mit der Schützenmesse am Pfingstsamstag, 4. Juni, um 18 Uhr. Nach der Messe marschieren die Majestäten mit ihrem Hofstaat, musikalisch begleitet vom Spielmanns- und Fanfarenzug Fürstenau und von der Blaskapelle Brenkhausen, ab 19 Uhr durch die Gemeinde. Unmittelbar im Anschluss an diesen Umzug folgt der Große Zapfenstreich auf dem Platz vor der St. Anna Kirche. Gegen 20.15 Uhr treffen die Majestäten dann im Festzelt ein. Um 21 Uhr eröffnet das Königspaar den Tanz im Festzelt mit der bekannten Partyband „Impuls“.

Umzug am Sonntag

Glanzvoller Haupttag im Festablauf ist der Pfingstsonntag, 5. Juni. Die Festfolge eröffnet der Spielmannszug Fürstenau mit dem Wecken der Offiziere und Majestäten in den frühen Morgenstunden. Um 12 Uhr treten die Schützen der 1. und 2. Kompanie im Festzelt an, um dann in gemeinsam die Offiziere, die Ehrengäste und ihr Königspaar abzuholen. Das Kommando über das Bataillon hat Hauptmann Birger Ridder.

Fabian Ridder und Stefanie Pipiale regieren in Fürstenau. Foto: Schützengilde Fürstenau

Um 16 Uhr findet die große Königsparade auf der Detmolder Straße vor der Gaststätte Lindengarten statt. Danach marschiert der Festzug zum Festzelt. Auch am zweiten Festtag spielt ab 19.30 Uhr die Partyband „Impuls“ zum Tanz auf. Gegen 21 Uhr erfolgt der Ehrentanz der Majestäten und ihres Hofstaates.

Königsschießen für das nächste Schützenfest

Das Festprogramm am Pfingstmontag, 6. Juni, beginnt um 8.45 Uhr mit dem Antreten der Schützen und der Damen auf dem Kirchplatz vor der St. Anna Pfarrkirche Fürstenau. Anschließend findet die Kranzniederlegung/Gefallenenehrung am Ehrenmal auf dem Friedhof statt. Um 9.30 Uhr beginnt das Schützenfrühstück im Festzelt. Gegen 10.30 Uhr werden im Rahmen des Königsschießens die Könige für das nächste Schützenfest (2024) ermittelt. Für zünftige musikalische Unterhaltung sorgen bis 13 Uhr die Musikerinnen und Musiker der Blaskapelle Brenkhausen und des Spielmanns- und Fanfarenzuges Fürstenau.

Gegen 15 Uhr setzt sich der Schützenzug erneut in Bewegung. Nun werden das alte und die neuen Königspaare abgeholt. Die Proklamation der neuen Majestäten und ihrer Hofstaaten erfolgt ab 17.30 Uhr durch den Kommissar im Festzelt. Die Regentschaft der neuen Majestäten und ihrer Gefolge wird von dieser Stunde an bis zum nächsten Schützenfest Pfingsten 2024 dauern. Ab 19 Uhr wird noch einmal zum Tanz im Festzelt aufgespielt. An diesem Abend wird das Schützenvolk von der Partyband „Music-Art“ unterhalten. Gegen 20 Uhr präsentieren sich das alte und die neuen Königspaare mit dem Ehrentanz den Schützen und Gästen.

Zum Schützenfest in Fürstenau laden die Schützengilde Fürstenau von 1604, die Majestäten und der Festwirt Meilenbrock alle Fürstenauerinnen und Fürstenauer und alle auswärtigen Besucher ein. Sie alle freuen sich auf viele Gäste.

Startseite
ANZEIGE