1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-hoexter
  6. >
  7. Ein weiterer Todesfall in Beverungen

  8. >

Corona-Zahlen am Sonntag für den Kreis Höxter: Inzidenz stiegt auf 69,8 – 141 Verstorbene – 213 aktive Fälle

Ein weiterer Todesfall in Beverungen

Höxter

Die Tagesinzidenz im Kreis Höxter ist von 66,3 am Samstag auf 69,8 am Sonntag angestiegen. Das berichtet die Kreisverwaltung auf ihrer Corona-Internetseite. Der Kreis Höxter hat damit aber immer noch einen der niedrigsten Inzidenzwerte auf 100.000 Einwohner in ganz NRW. Nur Münster mit 56,1, Soest mit 64,0 und Coesfeld mit 65,3 Inzidenz liegen „besser“. Der NRW-Wert hat sich bei 129 eingependelt.

Von Sabine Robrecht

58.513 beglaubigte Corona-Tests sind vorgenommen worden. 53.000 Menschen im Kreis Höxter haben schon die erste Impfe.

Die Zahl der aktiv infizierten Menschen steht im Kreis Höxter bei 213 (plus 1). Spitzenreiter bei der Städteinzidenz ist jetzt Warburg mit 149,6 bei 59 Infektionsfällen. Bad Driburg hat zurzeit 99,5. Der niedrigste Tageswert wird wie seit Tagen mit 0 aus Nieheim gemeldet. Die Daten stammen vom Robert- Koch-Institut Berlin.

Die Zahl der bestätigten Fälle wird mit 4790 Frauen und Männern (plus 23) angegeben. Als Genesene stehen 4436 Personen (plus 21) in der Kreis-Grafik.

Die Zahl der positiv getesteten und in Folge von Covid-19 Verstorbenen im Kreis Höxter beträgt jetzt 141 Menschen. Eine weitere verstorbene Person aus Beverungen wird am Sonntag vermeldet.

Die neuen Zahlen für die zehn Städte im Kreis Höxter am Sonntag, 9. Mai:

Bad Driburg: 33 aktiv Infizierte (plus 8), 747 bestätigte Fälle, 701 Genesene, 13 Verstorbene, Inzidenz 99,5.

Beverungen: 24 aktiv Infizierte (minus 2), 289 bestätigte Fälle, 253 Genesene, 12 Verstorbene (plus 1), Inzidenz 60,06.

Borgentreich: 10 aktiv Infizierte (0), 321 bestätigte Fälle, 292 Genesene, 19 Verstorbene, Inzidenz 44,5.

Brakel: 20 aktiv Infizierte (minus 8), 707 bestätigte Fälle, 666 Genesene, 21 Verstorbene, Inzidenz 30,8.

Höxter: 26 aktiv Infizierte (minus 4), 790 bestätigte Fälle, 745 Genesene, 19 Verstorbene, Inzidenz 34,89.

Marienmünster: 8 aktiv Infizierte (0), 152 bestätigte Fälle, 143 Genesene, 1 Verstorbener, Inzidenz 20,24.

Nieheim: 0 aktiv infizierte Personen (0), 185 bestätigte Fälle, 179 Genesene, 6 Verstorbene, Inzidenz 0.

Steinheim: 26 Infizierte (plus 2), 483 bestätigte Fälle, 439 Genesene, 18 Verstorbene, Inzidenz 70,8.

Warburg: 59 aktiv Infizierte (plus 6), 762 bestätigte Fälle, 684 Genesene, 19 Verstorbene, Inzidenz 149,6.

Willebadessen: 7 aktiv Infizierte (minus 1), 354 bestätigte Fälle, 334 Genesene, 13 Verstorbene, Inzidenz 24,36.

Bürgertestungen

Bei den Bürger-Testungen im Kreis Höxter sieht es, Stand Sonntagmorgen, so aus: Tests gesamt 58.513 (plus 1589) – 58.353 Tests negativ (plus 1588), 160 Tests positiv (plus 1).

Auf den Intensivstationen der Krankenhäuser, Bad Driburg, Höxter und Warburg wurden mit Stand von Sonntag ein Corona-Patient (Samstag vier) behandelt, einer wurde invasiv beatmet (mit Intubation). Von den 31 Intensivbetten waren 7 frei, 24 belegt. Anteil der freien Betten an Gesamtzahl der Intensivbetten: 22,5 Prozent.

Blick in die Nachbarkreise

Kreis Holzminden: 11 Neuinfektionen, 119 aktive Fälle, 1513 bestätigte Infektionen, 1333 Genesene, 61 Verstorbene. Die Inzidenz liegt bei 75,2.

Kreis Paderborn: 804 aktive Fälle (minus 33), 8695 Genesene, 9649 bestätigte Fälle, 150 Todesfälle (0), Inzidenz 109,1.

Kreis Lippe: 71 Neuinfektionen, 1274 aktive Covid-Fälle, 14626 Genesene, 16274 bestätigte Fälle, 374 Verstorbene, Inzidenz 119.

Kreis und Stadt Kassel: 84 Neuinfizierte, 1473 aktuell Infizierte, 15.262 Fälle insgesamt, 13.411 Genesene, 378 Todesfälle (Stadt und Kreis Kassel plus 3), Inzidenz 118,7 (Landkreis) und 178,6 (Stadt Kassel).

Kreis Waldeck-Frankenberg: 32 Neuinfektionen, 347 Infizierte, 5197 Genesene, 149 Todesfälle, Inzidenz 102,3.

Kreis Hameln-Pyrmont: 24 Neuinfektionen, 237 akut Infizierte, 4070 Infektionsfälle insgesamt, 94 Verstorbene, Inzidenzwert 61,0

Impfbilanz

Gute Zahlen: Der Kreis Höxter hatte am Wochenende über die auf 37,5 Prozent angestiegene Impfquote informiert. Insgesamt wurden mehr als 52.600 Bürgerinnen und Bürger im Kulturland einmal geimpft, über 13.700 bereits das zweite Mal. Hier liegt die Quote jetzt bei 9,84 Prozent.

Keine Maßnahmen

Weil die Inzidenz seit vielen tagen und stabil deutlich unter der Grenze von 100 liegt, gelten im Kreis Höxter mehr Freiheiten als in den meisten anderen Regionen in Deutschland, die von den Einschränkungen der sogenannten Bundesnotbremse betroffen sind. Das bedeutet, dass die Menschen auch weiterhin mit Terminvereinbarung in Geschäften einkaufen oder zum Friseur gehen können, ohne einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen zu müssen.

ANZEIGE