1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-hoexter
  6. >
  7. Euskirchener mit Essen versorgt

  8. >

Einsatzkräfte aus dem Kreis Höxter halfen im Flutkatastrophengebiet – Stromerzeuger wurde nicht gebraucht

Euskirchener mit Essen versorgt

Borgentreich/Euskirchen

Sechs Kameraden der Feuerwehr Borgentreich sind, wie berichtet, mit dem Logistikzug der Feuerwehrbereitschaft 3 (Paderborn/Höxter) im Rahmen der Bezirksreserve im Flutkatastrophengebiet im Kreis Euskirchen im Einsatz gewesen. Nun sind sie wieder zu Hause.

Von Silvia Schonheim

Einsatzkräfte aus dem Kreis Höxter vom Logistikzug Paderborn/Höxter vor dem in Borgentreich stationierten Gerätewagen-Logistik als Zugfahrzeug für den Anhänger mit dem Notstrom-Aggregat (von links): Marcel Monska (LG Herstelle), Eike Horstmann (LG Borlinghausen), Stephan Henke (LZ Borgentreich), Timo Nolte (LG Großeneder), Christoph Dunske (LG Amelunxen), Jan Dierkes (LG Großeneder), Matthias Bode als Gruppenführer Notstrom (LG Lütgeneder), Christian Tewes (LG Eissen) und Udo Hillebrand (stellv. Leiter Feuerwehr). Foto: Feuerwehr

Drei Tage lang waren die insgesamt 45 Ehrenamtlichen im Hochwassergebiet im Einsatz. Nun sind sie zurück. „Ursprünglich sollten wir mithilfe des 250 Kilovoltampere starken Stromerzeugers bei der Notstromversorgung helfen“, erklärt Feuerwehrmann Matthias Bode aus Lütgeneder. Die Bezirksregierung Köln hatte die Kräfte angefordert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!