1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Flüchtlinge brauchen in Borgentreich Wohnraum

  8. >

Stadtverwaltung soll weitere Möglichkeiten in den Dörfern ausloten

Flüchtlinge brauchen in Borgentreich Wohnraum

Borgentreich

Jahrelang sind der Stadt Borgentreich keine Flüchtlinge zugewiesen worden. Grund war die ZUE in der ehemaligen Desenberg-Kaserne. Durch die mehr als 500 Geflüchteten, die dort in Spitzenzeiten untergebracht sind, war die Borgentreicher Quote nach dem sogenannten Königssteiner Schlüssel erfüllt, nach dem Geflüchtete auf die Kommunen verteilt werden. Doch 2021 wurde die Sonderregelung aufgehoben, der Schlüssel wird nun auch auf ZUE-Kommunen angewendet. Mit der Zunahme der Flüchtlinge unter anderem wegen des Ukraine-Krieges hat Borgentreich jetzt ein echtes Unterbringungsproblem.

Von Jürgen Vahle

An der Keggenriede in Borgentreich stehen bereits Wohncontainer für Flüchtlinge. Weitere müssen womöglich recht bald angeschafft werden. Foto: Silvia Schonheim

Aktuell sind in Borgentreich nur 32 Flüchtlinge untergebracht – wenn die Personen in der ZUE nicht mitgerechnet werden. Die Quote nach dem Königssteiner Schlüssel ist nur zu 12 Prozent erfüllt. Zum Vergleich: Die Stadt Warburg muss bei ihrer Einwohnerzahl 439 Personen aufnehmen und betreute Anfang des Monats bereits 357 Personen – eine sogenannte Erfüllungsquote von 81,3 Prozent.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE