1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Garten in Albaxen soll barrierefrei gestaltet werden

  8. >

Kirchengemeinde stellt Bauprojekt bei Aktionstag „Tempo machen für Inklusion“ vor

Garten in Albaxen soll barrierefrei gestaltet werden

Höxter-Albaxen

Das Pfarrgemeindehaus in Albaxen hat einen wunderschönen Garten. Den möchte die Gemeinde passend zur Landesgartenschau zu einer grünen Oase herrichten. Die Sache hat allerdings einen Haken: Das Gelände liegt tiefer als das Haus und ist nur über Treppen zu erreichen. Die sind für Menschen mit Gehbehinderung ein unüberwindbares Hindernis. Deshalb hat sich der Kirchenvorstand mit seinem geschäftsführenden Vorsitzenden Elmar Markus ein Ziel gesetzt: „Wir möchten unseren Garten barrierefrei zugänglich machen.“

Von Sabine Robrecht

Achtung, Barriere: Der Weg hinunter in den Garten des Pfarrhauses führt über Treppen. Elmar Markus (von links, Kirchenvorstand), Cordula Reich (Behindertenbeirat Höxter), Corina Murawski (Verein „muvi“), Wiebke Morhenn (Behindertenbeirat Höxter) und Silvia Vandieken (Verein „muvi“) wünschen sich eine barrierefreie Lösung. Foto: Sabine Robrecht

Dieses Anliegen – und mit ihm die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung – stand im Mittelpunkt eines Aktionstages, den die Kirchengemeinde St. Dionysius und der VdK-Ortsverein Albaxen zusammen mit dem Behindertenbeirat der Stadt Höxter, dem Verein „muvi“ aus Brakel, dem Netzwerk „barrierefreier Kreis Höxter“, der Selbsthilfegruppe „pro barrierefrei“ Bad Driburg und der „Aktion Mensch“ vor dem Pfarrgemeindehaus im Schatten der Kirche gestalteten. Das Fest führte Menschen mit und ohne Behinderungen bei strahlendem Maisonnenschein zusammen und schaffte ein Bewusstsein dafür, dass Hindernisse wie Treppen etwas ausbremsen, das selbstverständlich sein sollte: Teilhabe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE