1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. 100.000 Euro für den Naturpark

  8. >

Ministerium sagt kontinuierliche Förderung zu – Förderbescheid übergeben

100.000 Euro für den Naturpark

Neuhaus/Hannover (WB). „Heute ist ein wichtiger Tag, auf den wir alle lange hingearbeitet haben“, sagte Umweltminister Olaf Lies anlässlich der Förderbescheidübergabe an die 14 niedersächsischen Naturparke im Niedersächsischen Landtag in Hannover – darunter ist auch der „Naturpark Solling-Vogler“.

Aus den Händen von Umweltminister Olaf Lies (von rechts) und MdL Frauke Heiligenstadt übernimmt die Delegation des „Naturparkes Solling-Vogler“ mit Ralf Buberti, Heidi Kopp Hapke und Kurt Hapke den Bewilligungsbescheid entgegen. Foto: Ministerium

„Nach über 20 Jahren starten wir endlich wieder mit einer kontinuierlichen Förderung. Zwar gab es in den letzten Jahren verschiedene Projektförderungen für Einzelmaßnahmen, aber es fehlte an einer verlässlichen Unterstützung, mit der die Naturparke dauerhaft planen können.“ Für das Jahr 2019 stellte das Land bereits 1,4 Millionen Euro zur Verfügung; diese Mittel würden laut Ministerium nun bis 2024 verstetigt.

„Damit schaffen wir endlich eine solide Grundlage, damit die niedersächsischen Naturparke ihre vielfältigen und wichtigen Aufgaben für die Natur in unserem Land wahrnehmen können“, freut sich Lies.

Der Minister: „Mein großer Dank gilt den Mitarbeitern in den Naturparken, den Organisatoren und den vielen ehrenamtlichen Unterstützern vor Ort, ohne deren großen Engagement diese Energieleistung so gar nicht möglich wäre.“ Insgesamt machen die niedersächsischen Naturparke etwa 23 Prozent der Landesfläche aus.

Qualitätsnaturparke

Ihre Träger sind in Niedersachsen sehr unterschiedlich organisiert und werden dabei überwiegend durch die kommunale Ebene unterstützt. Viele Naturparke seien als „Qualitätsnaturparke“ des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN) anerkannt.

Mit der Studie „Strukturen, Leistungen und Perspektiven der Naturparke in Niedersachsen“ wurde in diesem Jahr eine Bestandsaufnahme aller niedersächsischen Naturparke gemacht. Dabei hätten sich individuelle Herausforderungen für die Naturparke in Niedersachsen gezeigt. Die meisten Naturparke wollen sich in den nächsten Jahren weiter mit der Qualitätssicherung und der Aufwertung der Infrastruktur auseinandersetzen.

Und wie vom Sollingbesucherzentrum zu erfahren ist, hätten sich die Kooperationspartner im Wildpark-Haus zum Erfahrungsaustausch getroffen. 2020 seien wieder viele Aktionen geplant, die sowohl im Jahresprogramm als auch im Internet (Solling-Vogler-Region) angekündigt würden.

Startseite