1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. 17-fache Mutter zieht nach Höxter

  8. >

Umzug von Berlin für Ende des Monats geplant

17-fache Mutter zieht nach Höxter

Höxter (WB). Die 17-fache Mutter  Annegret Raunigk  (65) zieht nach WESTFALEN-BLATT-Informationen Ende des Monats von Berlin nach Höxter – mit ihren kleinen Vierlingen und der jüngsten Tochter Lelia (10). Sie wird  in Höxter zur Schule gehen.

Ingo Schmitz

Annegret Raunigk, hier mit ihrer Tochter Lelia vor der Geburt der Vierlinge, will Ende Oktober nach Höxter ziehen. Foto: Andrea Katheder

Annegret Raunigk, die wohl älteste Vierlingsmutter der Welt, hat mit ihrer höchst umstrittenen Schwangerschaft auf dem gesamten Globus für Aufsehen gesorgt. Viele Menschen äußerten sich kritisch. Seit Mai – nach der Frühgeburt der vier Kinder – ist es allerdings ruhig um die Lehrerin geworden. Auch auf Anfrage dieser Zeitung wollte sie sich gestern nicht äußern. Sie verwies darauf, dass sie einen Vertrag mit dem Fernsehsender RTL habe.

Nach Recherchen dieser Zeitung ist der geplante Umzug von Berlin nach Höxter aber nahezu perfekt. Seit Wochen laufen die Arbeiten an dem Haus, das in der Straße »Im Flor« in Höxter steht. Alles wird vorbereitet, damit Annegret Raunigk hier mit ihrem Nachwuchs einziehen kann. Da Annegret Raunigk nicht nur die Säuglinge, sondern auch eine schulpflichtige Tochter hat, wird diese in Höxter im Schulzentrum ihre Schullaufbahn fortsetzen.

Umzug soll sehr aufwendig sein

Wenn Ende Oktober der Umzug anstehe, werde die Vierlingsmutter mit ihren fünf Kindern vorübergehend in einer Pension oder einem Hotel in Höxter wohnen, weil der Umzug sehr aufwendig sei, hieß es. Danach erst soll das Haus Im Flor bezogen werden – sicherlich auch begleitet von den Kameras des Privatsenders RTL.

Die 65-Jährige hatte bereits 13 Kinder und sieben Enkel, als sie sich in der Ukraine künstlich befruchten ließ. Dass es Vierlinge werden würden, war zunächst nicht klar. Im Mai kamen die Kinder per Kaiserschnitt in der Berliner Charité 14 Wochen zu früh auf die Welt. Die drei Jungen tragen die Namen Dries, Bence und Fjonn. Das Mädchen heißt Neeta. Zunächst lagen die winzigen Babys in Brutkästen. Neeta wog bei der Geburt 655 Gramm bei 30 Zentimetern. Die Jungs hatten folgende Daten: Dries 960 Gramm, 35 Zentimeter, Bence 680 Gramm, 32 Zentimeter und Fjonn 745 Gramm, 32,5 Zentimeter.

Seit mehr als 20 Jahren hat Annegret Raunigk Kontakte nach Höxter. Anfang der 90er Jahre habe sie hier an der Volkshochschule als Deutschlehrerin gearbeitet, erklärte VHS-Leiter Rainer Schwiete. Damals habe sie Sprachlehrgänge für Aussiedler geleitet. Ausgeschieden sei sie damals wegen der Schwangerschaft mit ihrem zwölften Kind.

Startseite
ANZEIGE