1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Ab Montag rollen zusätzliche Busse

  8. >

NPH erweitert Angebot im Schülerverkehr morgens und mittags

Ab Montag rollen zusätzliche Busse

Kreis Höxter (WB/thö). Die Elternproteste haben gewirkt: Ab Montag rollen mehr Schulbusse im Kreis Höxter. Das hat der Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter am Freitagvormittag mitgeteilt. Die Busse sollen in den Verkehrsspitzen am Morgen und mittags für eine „spürbare Entlastung“ sorgen.

Bis zu den Herbstferien fahren mehr Busse (Symbolbild). Foto: dpa

Sowohl bei den Schulträgern als auch beim Nahverkehrsverbund waren seit dem Ende der Sommerferien Beschwerden von Eltern eingegangen. Sie waren auch besorgt, weil sie in überfüllten Bussen eine Corona-Ansteckungsgefahr sahen.

Der Nahverkehrsverbund weist allerdings darauf hin, dass im Nahverkehr das Abstandsgebot nicht gelte, sondern lediglich das Tragen eines Mundschutzes Pflicht sei.

Extra Fahrten

Ab kommenden Montag werden auf den Linien R22 Beverungen- Höxter, R35 Warburg-Borgentreich, R36 Borgentreich-Beverungen, R72 Brakel-Peckelsheim, R83 Steinheim-Brakel, 552 Brakel-Borgentreich, 570 Brakel-Bad Driburg, 585 Brakel-Vörden, 588 Brakel- Stahle, 597 Lütmarsen-Höxter zunächst bis zu den Herbstferien weitere Fahrten mit insgesamt vier zusätzlichen Bussen bereitgestellt.

Danach soll nach aktueller Lage der Corona-Pandemie weiter entschieden werden. „Wir danken den Verkehrsunternehmen go.on und Tokovic für die Bereitstellung der zusätzlichen Busse und Fahrer. Damit können wir auf die Kompetenz und Erfahrung der hiesigen Verkehrsunternehmen zurückgreifen und den vorhanden Schülerverkehr optimal mit den zusätzlichen Bussen ergänzen,“ sagt NPH-Geschäftsführer Marcus Klugmann.

Bedeutsam für Brakel

Die Stadt Brakel stehe als bedeutsamer Schulstandort im Kreis Höxter besonders im Fokus von schulrelevanten Verkehren. „Durch die Förderzusage des Landes NRW, sämtliche Kosten dieser Zusatzbestellungen zu übernehmen, können nun Engpässe im regulären Linienverkehr zu Schülerverkehrszeiten beseitigt werden,“ freut sich Hermann Temme, Bürgermeister der Stadt Brakel stellvertretend auch für die anderen beteiligten Bürgermeister im Kreis Höxter. Die zusätzlichen Busse fahren in der Regel zur gleichen Zeit wie die regulären Linienbusse ab. Der NPH bittet alle Fahrgäste darauf zu achten, die Busse gleichmäßig zu nutzen. Die Fahrpläne der zusätzlichen Busse gibt es zum Download .

Startseite
ANZEIGE