Kurze Wege für Kunden – Kostenlose Lolli-Tests im Bonita-Laden und im Klingemann-Haupteingang

Ab Montag zwei Testzentren in der Marktstraße

Höxter

In der Fußgängerzone in Höxter gibt es ab dem heutigen Montag zwei Corona-Testzentren. Generalprobe war am Samstag im früheren „Bonita“-Ladenlokal im Haus Weber.

wn

Am Samstag bilden sich lange Schlangen in der Marktstraße vor dem Haus Weber, wo das erste Corona-Testzentrum in der Fußgängerzone Höxter eröffnet worden ist.Foto: Michael Robrecht Foto:

Die Malteser Apotheke (Philippe Potente) ist Betreiber. Dort standen die Menschen Schlange. Ab Montagmorgen wird eine zweite Testmöglichkeit im Haupteingang des Modehauses Klingemann aufgebaut (Betreiber Kiliani- und Ansgar-Apotheken/Elmar Wiederhake und Hauke Bitterberg). Die Zentren sollen laut Werbegemeinschaft den Kunden nach der Einführung der Pflichtvorlage eines negativen Covid-19-Tests beim Betreten eines Einzelhandelsgeschäftes das Einkaufen einfacher machen. Die Ergebnisse des kostenlosen Lolli-Tests gibt es vor Ort (Papier oder online).

Blick in das neue Corona-Testzentrum Marktstraße 9 in Höxter. Foto: Michael Robrecht

Laut Jens Klingemann sind die Tests kostenlos. Geöffnet sind die Zentren von Montag bis Samstag von 9.45 bis 18 Uhr. Höxter ist mit den Testzentren direkt in der Nähe der Einzelhandelsgeschäfte Vorreiter im Kreis Höxter. HUnderte Kunden sollen so schnell durchgeschleust werden. Beglaubigt getestet wird auch weiter beim DRK in der Corveyer Allee in Höxter und an einigen Apotheken kreisweit.

Hintergrund

Das gilt ab Samstag beim Besuch von Einzelhandelsgeschäften, Außengastronomie sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen: Die Coronaschutzverordnung sieht bei einer Inzidenz von 100 bis 50 für den Besuch vieler Einrichtungen das Vorliegen eines negativen Ergebnisses eines Coronatests (z.B. Schnelltest) vor. Der Test darf zum Zeitpunkt des Besuchs oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung höchstens 48 Stunden zurückliegen. Der Test kann ein PCR-Test, ein Antigen-Schnelltest oder auch ein Selbsttest sein. Allerdings muss das Ergebnis bestätigt sein. In Nordrhein-Westfalen gibt es über 6.000 Teststellen. Ausreichend sind aber auch z.B. die beim Arbeitgeber unter Aufsicht vorgenommenen Selbsttests, wenn der Arbeitgeber das Testergebnis bestätig hat.

Hier finden Sie Antworten der Landesregierung auf häufig gestellte Fragen rund um die neue Coronaschutzverordnung:

www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus

Startseite