1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Aktivisten in Rettungsweste symbolisieren Ertrinkende

  8. >

Aktion macht auf Sterbende im Mittelmeer aufmerksam

Aktivisten in Rettungsweste symbolisieren Ertrinkende

Höxter (WB). Um auf das Leiden der Menschen auf dem Mittelmeer aufmerksam zu machen, fand am vergangenen Samstag auf dem Marktplatz in Höxter eine Mahnwache statt. In der Mitte des Marktes legten sich die Aktivisten mit Rettungswesten auf den Boden, um die ertrinkenden Menschen zu symbolisieren. Um sie herum verteilt lagen Schilder mit Forderungen.

Die »Seebrücke« Holzminden und die Grüne Jugend Höxter machten auf das Leiden der Menschen im Mittelmeer aufmerksam. Foto: privat

Organisiert wurde die Aktion von der Grünen Jugend in Höxter. Unterstützung erhielten sie von der Seebrücke Holzminden. Die Seebrücke setzt sich dafür ein, dass Holzminden zu einem »sicheren Hafen« wird, also die geretteten Flüchtlinge aufnimmt. »Es sterben jedes Jahr Tausende auf dem Mittelmeer, darunter auch etliche Kinder. Anstatt die Menschen zu retten, werden die, die dies versuchen, inhaftiert«, erklärt Organisatorin Jaqueline Grabosch. »Es kann nicht sein, dass das Mittelmeer fast so viele Flüchtlinge aufnimmt, wie Europa«, ergänzte Franziska Münster von der Grünen Jugend mit Blick auf die kommenden Wahlen.

Bei den Passanten stieß die Mahnwache auf gemischte Gefühle. Einige dankten den Aktivisten für ihren Einsatz, andere versuchten sie zu ignorieren. Für Gesprächsstoff wurde aber in jedem Fall gesorgt. Und auch die Familien schienen zu rätseln, wie sie ihren Kindern die Situation auf dem Mittelmeer erklären sollten.

Startseite
ANZEIGE