1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Behelfswache nimmt Betrieb auf

  8. >

Mitarbeiter des Holzmindener Rettungsdienstes ziehen in ehemalige Grundschule in Stahle ein

Behelfswache nimmt Betrieb auf

Höxter (WB). Seit dem Wochenende ist sie in Betrieb und garantiert eine schnellstmögliche Versorgung im Ernstfall: Die Behelfswache des Landkreis Holzmindener Rettungsdienstes hat nach etwa einem halben Jahr Umbauzeit eines Gebäudeteils der ehemaligen Grundschule in Stahle ihre Arbeit aufgenommen.

Einweihung (von links): Fabian Fischer (Gebäudewirtschaft Landkreis Holzminden), Jens Hake (Vize-Betriebsleiter Rettungsdienst Holzminden), Manuela Schäfer (Dezernentin Eigenbetriebe Holzminden), Claudia Koch (Baudezernentin Höxter) und Georg Beverungen (Bauamt Höxter). Foto: Stadt Höxter

Der Umzug war notwendig geworden, um die Hilfsfristen für die Ortschaften Grave und Brevörde nach der Sperrung der Bundesstraße 83 bei Steinmühle im vergangenen Jahr weiter permanent aufrechterhalten zu können. Höxters Baudezernentin Claudia Koch und die für die Eigenbetriebe des Landkreises Holzminden zuständige Dezernentin Manuela Schäfer machten sich vor Ort ein Bild von der neuen Wache.

Klassenraum umgebaut

Ein ehemaliger Klassenraum wurde dort für die Bedürfnisse des Rettungsdienstes umgebaut und ein Unterstand für den Rettungswagen hergerichtet. Zwei Mitarbeiter im 24-Stunden-Schichtbetrieb werden zukünftig an sieben Tagen pro Woche eingesetzt. Damit werde auch ein Stück mehr Sicherheit für die Stahler Bevölkerung gewährleistet, denn auch für dortige Einsätze rücke der Holzmindener Rettungswagen aus. Die schnelle Versorgung der Stadt Holzminden bleibe von dem Umzug unberührt, sagen die Verantwortlichen.

Mit der Stadt Höxter hatte sich der Landkreis Holzminden schnell einvernehmlich auf die bauliche Lösung in der ehemaligen Grundschule einigen können. Und auch der Ortsausschuss Stahle hatte Anfang April für die Interimswache sein Okay gegeben. Der vom Landkreis veranschlagte Kostenrahmen für die Umbaumaßnahmen konnte ohne Probleme eingehalten werden.

Startseite