1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Bunt-verhexter Weiberkarneval in der Stadthalle Höxter

  8. >

Huxaria-Hexen starten mit närrischem Abend durch

Bunt-verhexter Weiberkarneval in der Stadthalle Höxter

Höxter

 Es wird bunt in Höxter und das bereits Wochen vor der Landesgartenschau! Erstmalig veranstalten die Huxaria-Hexen den Weiberkarneval am 16. Februar 2023 in der Stadthalle in Höxter.

Von Thomas Kube

Die Huxaria-Hexen feiern Weiberkarneval in der Stadthalle Höxter. Auf viele Gäste freuen sich Diana Freytag (von links), Michaela Bast, Marietta Amft, Nicole Meyer, Verena Mann, Dagmar Zimmermann, Birgit Reimann, Marlies Schuster, Simone Kube und Kathrin Polzin. Foto: Thomas Kube

Die Vorbereitungen für das Großevent des einzigen Karnevalsvereins der Höxteraner Kernstadt laufen auf Hochtouren. Die Huxaria-Hexen präsentieren an diesem Abend in der Residenz-Stadthalle das Brakeler Männerballett „The Drohndancer“, Tanzgarden, Musik von „DJ Marcus und Markus“ sowie eine Kostümprämierung für die beste Gruppe und das beste Einzelkostüm des Abends.

Der Einlass ist ab 18.11 Uhr und das auch nur für Frauen. Das Programm in der bunt geschmückten und „total verhexten“ Stadthalle beginnt ab 19.11 Uhr. „Männer dürfen erst ab 22 Uhr und auch nur kostümiert zu dieser Veranstaltung hinzustoßen. Bis dahin sind die Männer in Gina´s Bistro nebenan herzlich willkommen“, heißt es von der ersten Vorsitzenden der Huxaria Hexen, Simone Kube.

Karten im Vorverkauf erhältlich

Karten für die Veranstaltung sind für sieben Euro im Vorverkauf erhältlich in den Filialen der Bäckerei Engel auf dem Marktplatz in Höxter und bei Rewe in der Brenkhäuser Straße, im Café in der Ostpreußenstraße 1a oder aber bei den Huxaria-Hexen. An der Abendkasse gibt es die Karten für zehn Euro.

Karneval in der Kernstadt ausbauen

Eigentlich wollte der 30-köpfige Karnevalsverein den Weiberkarneval schon im vergangenen Jahr groß feiern. Weil das jedoch aufgrund der angepassten Corona-Schutzverordnung nicht möglich war, haben die Hexen den Termin auf dieses Jahr verschoben. „Wir wollen den Karneval in der Kernstadt ausbauen“, meinen die Vereinsvorsitzenden Simone Kube und Diana Freytag unisono.

Startseite
ANZEIGE