1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Christkind aus Kirchenkrippe gestohlen

  8. >

Aufregung in Luther-Kirche - Frau findet Jesuskind vor ihrer Haustür - Täter noch unbekannt

Christkind aus Kirchenkrippe gestohlen

Holzminden/Höxter (WB/rob). Immer wieder lesen wir Meldungen über Diebe und Randalierer an sensiblen Orten. In Holzminden haben unbekannte Täter in der Luther-Kirche aus der Krippe mit ihren lebensgroßen Figuren und Tieren das Jesus-Kind gestohlen.

Die leere Krippe in der Luther-Kirche von Holzminden: Das Jesuskind ist Heiligabend von unbekannten Tätern aus der Krippe gestohlen worden. Abends fand eine Frau das Findelkind vor ihrer Haustür mitten in der Innenstadt. Die Gemeinde holte es zurück. Foto:

Wie dreist ist das denn? Ausgerechnet Heiligabend schlagen die Unholde in Höxters Nachbarstadt zu. Über Facebook fahndet die entsetzte Gemeinde mit einem Foto mit leerer Krippe nach dem Christkind. Besonders die Kinder der Gemeinde sind traurig. Sie schreiben eine Nachricht: “Liebes Jesuskind. Du wirst an anderer Stelle gebraucht.”

Erst am Abend taucht die Figur plötzlich wieder auf. „Jesus“ liegt vor einer Haustür mitten in Holzminden. Eine Frau findet ihn und schickt ein Foto per Facebook. Gemeindehelfer holten die Puppe noch am Abend des 24. Dezember ab und legen das “Findelkind” in die Kirchenkrippe zurück, wo das Kind dieses Jahr besonders viele Besucher sehen wollen.

Viele fragen sich: Wer macht soetwas Irres und stiehlt ein Christkind? Von den Tätern gibt es bisher keine Spur.

Startseite