1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Dampfer ist ab Freitag wieder flott

  8. >

Eine Woche am Ufer gelegen: Weserschiff »Höxter« repariert - Kran rückt an

Dampfer ist ab Freitag wieder flott

Höxter (WB/rob). Das Weser-Fahrgastschiff »Höxter« dümpelt seit einer Woche an der Promenade in Höxter und kann keine Passagiere aufnehmen. Wie die Reederei »Flotte Weser« auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage mitteilt, soll der Dampfer am heutigen Freitag ab Mittag wieder »seetüchtig« sein.

Mit einem Kran sind gestern Vormittag schwere Teile für Motor und Antrieb der »Höxter« an Bord gehoben worden. Foto: M. Robrecht

Eine Sprecherin des Hamelner Unternehmens, das den Schiffsverkehr auf der Oberweser seit Jahren betreut, sagte, dass am Donnerstag große und schwere Teile mit einem Kran an Bord gehievt werden mussten. Eine Fachfirma habe den Antrieb reparieren müssen, was zu dem einwöchigen Ausfall geführt habe. Zeitweise hatte das Motorschiff »Karlshafen« die Strecke der »Höxter« übernommen. Tageweise gab es aber auch keinen Schiffverkehr, was besonders für die Corvey-Fahrer und viele Radtouristen auf dem belebten Weserradweg bei dem schönen Wetter wohl enttäuschend war.

Der Weserdampfer »Höxter« wurde 1980 gebaut. Er ist 54 Meter lang und neun Meter breit und kann durch seinen geringen Tiefgang sicher durch die oft flache Fahrrinne gesteuert werden. Nur 65 Zentimeter Tiefgang hat das für 642 Personen zugelassene Fahrgastschiff, was schon durch so manchen trockenen Sommer geholfen hat. Zwei mal 280 PS bringen die Motoren zum Dröhnen. Die »Höxter« wird von Schiffsführer Jurij Jung am Steuerstick auf der Brücke seit einem Jahr gelenkt (Bericht vom 13. Juni).

Die Flotte Weser hofft, dass die Edertalsperre in diesem Sommer genügend Wasser ablässt, so dass immer eine Handbreit Flusswasser unter dem Kiel ist. Deutschlands drittgrößte Talsperre, die vor genau 75 Jahren im Mai 1943 von den Briten zerstört worden ist, war Ende April sogar kurzzeitig übergelaufen, was – anders als 2017 – gut für den Wasserspiegel der Weser ist. Wasserwellen gibt es, wenn Frachtschiffe auf der Oberweser fahren.

Startseite