1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Die schönsten Freibaderinnerungen

  8. >

WESTFALEN-BLATT startet Leser-Aktion – Bilder können eingereicht werden

Die schönsten Freibaderinnerungen

Höxter (WB/dp). Das Freibad in Höxter öffnet nach mehreren Jahren Pause seine Tore für Besucher am Samstag, 17. August, um 11 Uhr – bis dahin sollen die Arbeiten abgeschlossen sein . In der Kreisstadt herrscht spätestens seit der Verkündung des Termins große Vorfreude. WESTFALEN-BLATT-Leser können jetzt ihre schönsten Erlebnisse aus dem Freibad Höxter mit einem Bild mit anderen teilen.

Zu den regelmäßigen Schwimmfesten im Höxteraner Freibad sind in der Vergangenheit stets viele Besucher gekommen. Das Bild zeigt eine Show-Gruppe im Jahr 1955. Foto: Stadtarchiv Höxter

Die Bilder können ab sofort per E-Mail an hoexter@westfalen-blatt.de eingereicht werden. Darüber hinaus sollte auch eine kurze Geschichte zu dem entsprechenden Bild mitgeschickt werden. Außerdem sollten Name, Alter, und Wohnort mitgeteilt werden. Eine Auswahl der besten Geschichten präsentiert die Heimatzeitung anschließend in einer ihrer nächsten Ausgaben.

Viele Höxteraner verbinden schöne Erinnerungen mit ihrem Freibad, das bereits 1936 erbaut worden ist. Zu ihnen gehört auch Hermann Dücker, der bis zum vergangenen Jahr noch Vorsitzender des Fördervereins war und zusammen mit den Mitgliedern einen entscheidenden Anteil am Erhalt des Bades hatte.

»Ich erinnere mich zum Beispiel an die vielen tollen Schwimmfeste, die in den 50er und 60er Jahren ausgerichtet wurden. Die Kulisse war jedes Mal beeindruckend – es waren unzählige Zuschauer da.« Schmunzeln muss Dücker auch, wenn er an den »Schwimmunterricht« ab 1946 mit Schwimmmeister Lenz – einem ehemaligen Soldaten – denkt: »Damals gab es eine Vorrichtung, eine Art Angel am Beckenrand. An dieser gab es einen Gurt, der den Kindern umgelegt wurde. Und so lernte sie das Schwimmen praktisch wie ein Fisch an der Angel.«

Startseite