1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Dominik Rüther führt Schützen in Brenkhausen

  8. >

Junge Menschen für Vereinsleben zu begeistern steht im Fokus

Dominik Rüther führt Schützen in Brenkhausen

Höxter-Brenkhausen

Der Heimatschützenverein Brenkhausen von 1573 hat einen neuen Vorsitzenden: Dominik Rüther hat dieses Amt von Jörg Frewert übernommen.

Übergabe der Sitzungsglocke (von links: Leon Müller (stellvertretender Schießleiter), Markus Blömelburg (König), Michael Graßhoff (Schriftführer), Jörg Frewert (ehemaliger Vorsitzender), Dietmar Winkelhahn (stellvertretender Vorsitzender), Dominik Rüther (Vorsitzender), Dennis Suermann (Schießleiter), Manfred Ferlemann (stellvertretender Kassierer) , Jan Markus (Beisitzer), Martin Hillebrand (Oberst). Foto: Heimatschützenverein Brenkhausen

Der war schon mehr als zwei Jahrzehnte im Vorstand des Heimatsschützenvereins tätig und teilte während der Jahreshauptversammlung mit, dass er für keine weitere Amtszeit als Vorsitzender zur Wahl stehe.

Wegen der Corona-Pandemie hat sich der Vorstand entschlossen, die Jahreshauptversammlung vom traditionell ersten Januarwochenende in den Sommer zu verschieben.

Für ihn sei es an der Zeit, seinen Platz für jemand jüngeren frei zu machen. Als seinen Nachfolger schlug er seinen Vertreter Dominik Rüther vor. Dieser wurde einstimmig gewählt.

Jörg Frewert bedankte sich für das jahrelange Vertrauen und blickte optimistisch in die Zukunft des Vereins. Der ehemalige Vorsitzende ermutigt die jungen Vorstandsmitglieder neue Wege zu gehen und sich nicht nur am Alten fest zu halten.

Er gab dem Vorstand auf dem Weg: „Wer nicht die Spur wechselt, kann nicht überholen“.

Doch ein kompletter Abschied wird es für Frewert nicht sein: Er bleibt dem Vorstand in beratender Funktion erhalten.

Mit vielen Jahren Vorstandserfahrung als Kassierer wurde Dietmar Winkelhahn zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Seinen Posten als Kassierer wird der 25-jährige Fabian Schücke in Zukunft übernehmen.

Auch in der Schießleitung gibt es einen Wechsel:  Leon Müller wurde einstimmig in das Amt des stellvertretenden Schießleiters gewählt.

Weiter im Amt bestätigt wurden Michael Graßhoff als Schriftführer, Manfred Ferlemann als stellvertretender Kassierer und Dennis Suermann als  Schießleiter.

Dieser hatte  auf die vergangene Schießsaison im Jahr 2021 zurückgeblickt. „Trotz weniger Termine auf Grund der Pandemie, war es eine erfolgreiche Schießsaison mit reger Beteiligung“, zog er eine positive Bilanz. Die derzeit laufende Saison habe deutlich mehr Termine und gebe Hoffnung auf einen regulären Betrieb im kommenden Jahr.

Ein wichtiger Fokus soll es in Zukunft für den Schützenverein sein, die jungen Menschen im Vereinsleben des Dorfes zu begeistern. So soll am Samstag, 17.  September,  eine Gemeinschaftsfahrt für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren zum Heidepark mit anschließenden Grillabend erfolgen. Gefördert wird die Veranstaltung durch das Förderprogramm „Aufholen nach Corona“.

Darüber hinaus freuen sich der Vorstand sowie Schützenkönig Markus Bömelburg mit seiner Königin Andrea auf das Königsfest am 27. und 28. August.

Startseite
ANZEIGE