1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Höxter: Schützenverein hängt nach Großbrand in „Warteschleife“

  8. >

Sachverständiger der Versicherung bereitet schriftliches Gutachten vor

Höxter: Schützenverein hängt nach Großbrand in „Warteschleife“

Höxter

Der traditionsreiche Schützenverein Höxter von 1883 mit seinen ambitionierten Sportschützen (etwa 200 Mitglieder) hängt nach dem verheerenden Brand des Schützenhauses weiterhin in der „Warteschleife“.

Von Harald Iding

Am 14. April 2022 ist das Schützenhaus und der Schießstand des Schützenvereins Höxter bis auf die Grundmauern abgebrannt. So sieht die Brandruine Ende Juli aus. Foto: Harald Iding

Ein Schießbetrieb ist nicht möglich – bis auf die Bogenschützen, die in den Sommermonaten unter freiem Himmel auf der Grünfläche neben der Ruine noch trainieren können. Die anderen nutzen zum Beispiel den Schießstand der Schützengemeinschaft Boffzen mit. Solange der Brand-Sachverständige der Versicherung nicht sein schriftliches Gutachten abgegeben hat, kann nach dem verheerenden Feuer (12. April) am Schützenhaus Corvey nicht in konkrete Gespräche über die weitere Zukunft und Nutzung des vereinseigenen Geländes eingetreten werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE