1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Kann Höxter Fähren aus Herstelle oder Wehrden leihen?

  8. >

Wasser- und Schifffahrtsamt bewertet Weser-Querung während der Brückensanierung in Höxter als machbar

Kann Höxter Fähren aus Herstelle oder Wehrden leihen?

Höxter

Die lange Sperrung der Weserbrücke in Höxter während der von Straßen NRW ab Herbst 2021 angekündigten Brückensanierung ist für viele Betroffene in der Kreisstadt weiter ein großer Aufreger.

Michael Robrecht

Wo könnte eine Fähr- oder Bootsverbindung vom Höxteraner Ufer zum Brückfeldufer ohne großen Aufwand eingerichtet werden? Von der Brücke bis zum Corveyer Hafen ist LGS-Promenaden-Baustelle, zwischen Brücke und Schiffsanleger ist das Ufer steil. Bleibt der Bereich zwischen Bollerbach (Foto) und Ruderverein/Freibad, wo das Ufer flacher ist und durch Wege erreichbar wäre. Foto: Michael Robrecht

Die Idee, für die Bauphase eine Personenfähre für Radfahrer, Sportler, berufliche Pendler, Nutzer des Floßplatzparkplatzes, Campingplatzbesucher, Kunden der Pizzeria „Salsa“ und der „Star“-Tankstelle, Kleingärtner und Badegäste des Freibades zu beschaffen, hat viel Zuspruch in Höxter gefunden. Es gibt aber auch Skeptiker, die sich nicht vorstellen können, dass das Wasser- und Schifffahrtsamt eine Fähre oder einen Dauer-Bootspendelverkehr auf dem Fluss über mindestens neun Monate genehmigen würden. Das WESTFALEN-BLATT hat bei der obersten Behörde, dem WSA Weser in Verden, nachgefragt und eine aufmunternde Antwort bekommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!